Startseite » Messe knowhow » Nacharbeit » Erfolgskontrolle » Mystery Visits »

Mystery Visits

 

Die Mystery Visits-Untersuchung konzentriert sich auf den vielleicht wichtigsten Erfolgsfaktor des Messeauftritts: das Standpersonal. Es wird hierbei die Methode des Mystery Shopping aufgegriffen, der einzigen Methode zur objektiven, kundenorientierten Qualitätsmessung. Speziell kann diese Untersuchung Informationen über die Qualität der Beratungsleistung, die Kundenorientierung, die Kundenansprache, das Verhalten und die Höflichkeit der Messestandmitarbeiter liefern.

Bei dieser Untersuchungsmethode simulieren geschulte Testpersonen den „üblichen“ Messebesucher. Sie führen Informationsgespräche und lassen sich die Produkte und Dienstleistungen erklären. Nach dem Kontakt füllen diese einen Fragebogen aus. Anhand dieses werden zuvor definierte Standards wie z.B. Fachkompetenz des Mitarbeiters, Serviceorientierung und sonstige Qualitätsstandards (Sauberkeit des Messestandes) abgefragt. So erhält das Unternehmen konkret und zuverlässig Stärken und Optimierungspotenziale ihres Messestandes aus Kundensicht.

 

 

Details zum Thema

verwandte Themen

» Erfolgskontrolle
» Besucherzählung
» Besucherbefragung
» Wegeverlaufsanalyse
» Mystery Visits
» Wettbewerbsanalyse

Werbung

 
- Werbung -





Knowledge-Center

Services

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 15.466
Registriert Heute: 14
Registriert Gestern: 25
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 37


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.