Neptun Award 2014: Grabarz & Partner, Jung von Matt Sports, Scholz & Friends sowie thjnk schaffen es auf die Shortlist

20.11.2014 | 1138155
Große und kleine Kampagnen kämpfen am 27. November in Hamburg um den Publikums-Grand-Prix

Die Jury des Neptun Awards hat unter Vorsitz von Mirko Kaminski (achtung!) aus den insgesamt 35 Kampagnen beim Neptun- und Neptun Talents Award fünf Arbeiten auf die Shortlist gewählt.


Der Neptun Award wird in diesem Jahr zum neunten Mal von Hamburg@work vergeben. Die Jury vergibt erneut vier Preise: Den Neptun Award, den Neptun Talents Award, den Sonderpreis „Best use of mobile“ by smaato (gewählt von der Expertenjury) sowie den Publikumspreis Neptun Grand Prix. Insgesamt verteilt Hamburg@work an die Gewinner Mediavolumen im Wert von rund 300.000 € sowie Reisen zur Creative Week in New York im kommenden Mai und ins Silicon Valley.

„Der Jurytag hat mir erneut gezeigt, dass der Neptun Award zu einem der härtesten Awards überhaupt gehört, weil man nicht nur erfahrene Juroren überzeugen, sondern auch ein Publikum aus hunderten Köpfen der Branche für sich und seine Kampagne gewinnen muss. Das macht ihn so wertvoll, wenn man ihn gewinnt. Nur noch mit Faszinierendem, mit Originellem, mit Relevantem dringt man zum Einzelnen durch. Das braucht ein hohes Maß an Strategie und Kreativität. Man könnte auch sagen: Strategie und Kreativität sind heute wichtiger denn je, um Kommunikationseffizienz und einen signifikanten ROI insbesondere crossmedial zu erzielen. Das haben besonders die Shortlistplatzierten geschafft“, so der Juryvorsitzende Mirko Kaminski.

Die Hamburger Agentur Jung von Matt Sports schaffte es mit ihren beiden Kampagnen für Schalke04 und die DFB Amateurkampagne ebenso auf die Shortlist wie thjnk für ihren Kunden Commerzbank (Die neue Wahrheit). Des weiteren sind Grabarz & Partner mit ihrer Kampagne für die Tierschutzorganisation PETA (TYKE), sowie Scholz & Friends mit ihrer Opel-Kampagne (Umparken im Kopf) unter den fünf Experten-Jury Shortlist Kampagnen.

„Wir haben bei der diesjährigen Jurysitzung sowohl große, nationale- als auch regionale, kleine und feine Cases gesehen. Die Bandbreite der Einreichungen war recht groß, sowohl was das Budget als auch die Qualität angeht. Es haben große und kleine Agenturen eingereicht, was uns besonders freut. Das zeigt uns, dass sich der Neptun Award gerade in den letzten drei Jahren seine Berechtigung in der deutschen Agenturlandschaft verdient hat“, so Veranstalter Uwe Jens Neumann.



Die von der Experten-Jury gewählten Sieger des Neptun Award werden bei der Preisverleihung am 27. November 2014 im Hamburger Theater Kehrwieder bekannt gegeben. Zeitgleich wird dort aus den fünf Shortlistplatzierten der Gewinner des Publikumspreises, des Neptun Grand Prix, gekürt. Alle fünf Finalisten müssen ihre Kampagnen live vor dem Publikum präsentieren. Die Agenturen haben hierbei jeweils 10 Minuten Zeit, die rund 250köpfige Fachpublikumsjury zu überzeugen.

Für den oder die Gewinner des Neptun Talents Awards geht es im Mai kommenden Jahres zur Creative Week nach New York und die Sieger des Sonderpreises „Best Use of Mobile“ reisen ins Silicon Valley.

Aufs Treppchen des Neptun Talents Awards schafften es die Arbeiten von Martyna Kowalczyk (Institut of Design), Frieda Regenheim (Miami Ad School) sowie Sophie Wolf und Martin Maczurek von der Agentur Grey aus Düsseldorf. Wer als erstplatzierter Sieger nach New York reisen darf, wird während der Preisverleihung am 27. November bekannt gegeben.

Die diesjährige Jury:

Raphael Brinkert (JvM Sports), Gunnar Brune (Tricolore Marketing), Marianne Dölz (Media- und Verlagsexpertin), Jo Marie Farwick (Heimat Werbeagentur), Wolf Heumann (Scholz & Friends),
Benedikt Holtappels (GGH), Mirko Kaminski (Achtung Kommunikation), Harry Kratel (MLV Werbeagentur), Norbert Möller (Peter Schmidt Group), Uwe Jens Neumann (Hamburg@work), Reinhard Patzschke (Grabarz & Partner), Oliver Ramm (KolleRebbe), Jens Schrepfer (Oracle), Mark Stohlmann (Telefónica) und Florian Weischer (WeischerMedia).

Informationen zur Awardverleihung sowie Kartenbestellung für den 27. November 2014 unter www.neptun-award.de




weiterführende Infos / Links :
Ansprechpartner Veranstalter

Uwe Jens Neumann
Vorsitzender Hamburg@work
Betahaus
Eifflerstraße 43
22769 Hamburg
Tel.: 040 / 80 00 463-19
Fax: 040 / 80 00 46 3-43
E-Mail: vorstand@hamburg-media.net
www.hamburg-media.net




Anmerkungen:



Firma: Neptun Award 2014 von Hamburg@work

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Uwe Jens Neumann
Stadt: Hamburg
Telefon: 040 / 80 00 463-19

Art des Inhalts: Unternehmensinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Über Hamburg@work

Der Verein Hamburg@work (e.V.) betreibt ein Business­to-Business‐Netzwerk zum Zweck der wirtschaftlichen Stärkung von IT‐ und Medienunternehmen in der Metropolregion Hamburg. Der Verein ist privater Partner der Initiative nextMedia.Hamburg, einer öffentlich-privaten Partnerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Information und Vernetzung von Startups, Unternehmen und Organisationen, von Akteuren und Talenten stehen dabei im Mittelpunkt seiner Arbeit. www.hamburg-media.net


Verwandte Themen

1. Gleichmut statt Gänsehaut: Konzerte und Events lassen sich in Zeiten von Corona nur schwer ins Netz übertragen
2. FAMA initiiert Schlichtungsstelle für Messebranche / Außergerichtliche Lösungen bei Konflikten im Bereich des Veranstaltungsrechts werden damit ermöglicht (FOTO)
3. ILA 2020 wird abgesagt
4. Sauberkeit als signifikantes Qualitätsmerkmal - Hygienische Produktlösungen für den ÖPNV auf der InnoTrans 2020
5. Esther Piehlübernimmt Projektleitung des Bazaar Berlin (FOTO)
6. Jetzt online:
7. ILA Berlin 2020: Hochkarätiges Konferenzprogramm #AeroDays2020 mit Berlin Aviation Summit das Highlight - Im Fokus: Herausforderungen der Zukunft und Innovationskraft der Luft- und Raumfahrt
8. IT-TRANS 2020 startet am Dienstag: Mobilität als digital optimierte Dienstleistung (FOTO)
9. JobTech 2020: Kontakte knüpfen und durchstarten
10. art KARLSRUHE 2020 - Klassische Moderne und Gegenwartskunst (FOTO)





- Werbung -