Stappert Spezial-Stahl Handel GmbH - ABRAService: Lösungen für die Abfallwirtschaft

20.10.2009 | 128654
Die Verschleißschützer

Betriebskosten senken: Diese Devise gilt sicher auch für die Unternehmen der Abfallwirtschaft. Erforderlich ist dafür vor allem eine Optimierung der Standzeiten in Anlehnung an die Revisionszyklen. Nur durch den ggf. kombinierten Einsatz verschiedener hochfester und hochverschleißfester Werkstoffe lässt sich ein optimales Ergebnis erzielen. Spezialist für diesen Bereich ist der ABRAService der Stappert Spezial-Stahl Handel GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Das gesamte Leistungsspektrum vom Formatblech bis zur umfangreichen Komplettlösung, auch unter Verwendung keramischer Werkstoffe präsentiert das Unternehmen auf der Entsorga-Enteco in Köln vom 27. bis 30. Oktober 2009.

Die Stappert Spezial-Stahl Handel GmbH, die zur internationalen IMS-Gruppe gehört, verfügt über fünf Lagerstandorte und 16 Verkaufsbüros in Deutschland sowie sieben Tochterfirmen im europäischen Ausland. Damit zählt das Unternehmen zu den führenden Händlern von Spezialstählen in Europa.

Eine eigene Sparte bei Stappert bildet der Vertrieb von hoch- und verschleißfesten Werkstoffen und Produkten. Seit 20 Jahren bietet ABRAService an einem eigenen Standort in Düsseldorf hochverschleißfeste und hochfeste Materialien und deren Weiterbearbeitung bis hin zum Fertigteil an. Materialien aus dem Hause Stappert sind beispielsweise in mobilen Müllpressen und Müllfahrzeugen, in Aufgabetischen und Auskleidungen von Schlackeschächten, in Rohrsystemen zur Metallspäneförderung oder in stark beanspruchten Zerkleinerungswellen in Recycling-maschinen zu finden.

Neue Werkstoffe, die der ABRAService - u. a. neben der bewährten CREUSABRO® - Serie – auf der Messe vorstellt, sind Cobranox sowie Quard 400 und Quard 450. Auch neue Entwicklungen wie warmfeste Verbundpanzerwerkstoffe sind bei Stappert ein Thema. Diese Materialien sind schließlich wichtige Bausteine für die Strategie von Stappert Spezial-Stahl Handel: „Aufgrund unserer vielfältigen Materialmöglichkeiten können wir unterschiedliche Verschleißschutzkonzepte miteinander kombinieren. Das Ergebnis sind intelligente und individuelle Lösungen für unsere Kunden“, erklärt Jörg Langenhuizen, Verkaufsleiter ABRAService. Auf diese Weise können zusammen mit Anlagenbetreibern attraktive Möglichkeiten zur Senkung der Betriebskosten entwickelt werden.



Umfangreiches Lager
Die Basis für erfolgreiche Konzepte bildet dabei natürlich das Lager: Um die Kundenwünsche zeitnah und flexibel erfüllen zu können, werden ständig rund 5.000 Tonnen verschleißfester Materialien bevorratet – in allen erforderlichen Werkstoffen. Die schnelle Verfügbarkeit des Materials genießt bei Stappert Priorität - nur ein Beispiel für die konsequente Umsetzung der Firmenphilosophie „Partner der Kunden“.

Kompetentes Team
Bei der Beratung bis hin zur Bearbeitung der hoch- und verschleißfesten Materialien zeigt sich die Kompetenz des rund 35-köpfigen ABRAService-Teams. Damit das jeweilige Endprodukt die gewünschte Form und Lebensdauer aufweist, müssen die Mitarbeiter über fachspezifisches Know-how und viel Erfahrung verfügen - weit mehr, als bei normalen Stählen. Auch eine entsprechende Ausrüstung ist unabdingbar. Der ABRAService von Stappert kann beispielsweise Bleche bis zu 300 mm Dicke schneiden. Von Plasma bis Wasserstrahl: Für jedes Material steht die entsprechende Schneidmöglichkeit zur Verfügung. Darüber hinaus können die Produkte im eigenen Hause gekantet, gewalzt, mechanisch bearbeitet und verschweißt werden.

Herausforderung
Eine besondere Herausforderung, der sich das Unternehmen stellt, ist die ständige Anpassung der Lager- und Bearbeitungskapazitäten an die sich verändernden Bedürfnisse der Kunden. „Wir können überregional alle Facetten der Abfallwirtschaft bedienen. Diesen Vorsprung wollen wir weiter ausbauen“, so Langenhuizen.





weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: 4p communications

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Frank Wöbbeking
Stadt: Kleve
Telefon: 02821-9700960

Art des Inhalts: Produktinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Die Stappert Spezial-Stahl Handel GmbH blickt auf fast 100 Jahre Traditi-on zurück. Ihre Wurzeln liegen bereits in dem seit 1910 in Düsseldorf exis-tierenden Unternehmen Spezial-Stahl-Industrie Leonard Bors und der 1970 von Hans-Otto Stappert gegründeten Stappert-Edelstahl-Handel GmbH. Beide Unternehmen fusionierten 1977 und gehören seit 1979 als Stappert Spezial-Stahl Handel GmbH zu der europäischen IMS-Gruppe.
Der Mutterkonzern IMS (International Metal Service, Nanterre) ist mit 24 Unternehmen in 15 europäischen Ländern vertreten. 2.000 Mitarbeiter versorgen mehr als 45.000 Kunden in 100 Ländern. Die Gruppe verfügt über 56 Lagerzentren in ganz Europa mit insgesamt 315.000 m² Fläche.


Verwandte Themen

1. Mit dem automatisierten friendlyway Check-In Prozess muss kein Kongress-Teilnehmer mehr lange Schlange stehen!
2. AutoMobility LA der Los Angeles Auto Show gewinnt Giovanni Palazzo Chef von Volkswagen-Tochter für ihren Fachbeirat
3. AXA XL Art & Lifestyle auf der Art Basel in Basel 2019: der Stand der Dinge im Kunstmarkt
4. Die Revolution des Welthandels im B2B+ plus und Marketing-Mix von Aladin1.com aus Deutschland
5. Kongress METROPOLITAN CITIES geht in die 2. Runde
6. Neue Mitglieder im Fachbeirat für die AutoMobility LA der Los Angeles Auto Show
7. Save the Date für CURL: Deutschlands erste Afro Lifestyle, Hair & Beauty Convention launcht September 2019
8. Neue Management Struktur bei der George P. Johnson GmbH
9. Los Angeles Auto Show: Call for Speakers zur AutoMobility LA 2019 ist eröffnet
10. Newsletter EVENTLOCATIONS:





- Werbung -