Zentralamerika sticht als Multidestination hervor

22.10.2009 | 129423
Die 6te Messe "Centroamerica Travel Market" feierte in El Salvador einen vollen Erfolg.


Die zentralamerikanische Region vermarktet sich weltweit als eine der großen Multidestinationen mit vielen touristischen Schätzen.

Gerade wird die gelungene 6ten CATM in El Salvador gefeiert, die sich als Magnet für 141 internationale Großreiseveranstalter, davon 69 aus Europa, 4 aus Asien, 52 aus Nordamerika und 16 aus Südamerika entpuppt hat. 58 Journalisten und 52 internationalen Medien aus aller Welt waren vertreten. Außerdem stellten 168 mittelamerikanische Touristikunternehmen aus, die sich mit dem Ziel zusammengeschlossen haben, Zentralamerika gemeinsam zu vertreten und als eine Destination Publik zu machen.

Während der Pressekonferenz, die im Rahmen der Messe stattgefunden hat, haben die Tourismusminister von Mittelamerika betont, die Region im Touristikbereich zu stärken, um mit der Positionierung der Marke Centoamérica "so kleines … so groß“, in Europa mit Hilfe der Spanischen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (AECID), in den nächsten 4 Monaten, beginnen zu können.

Darüber hinaus sprachen Sie sich dafür aus, dass die Route Kolonial und die der Vulkane, welche die Länder Zentralamerikas umzingeln, weiterentwickelt werden. Abgesehen davon, dass sie schon von dem Reisebüro Tuareg in Spanien vermarktet werden, werden 247 Wegmarkierungen mit Hilfe des Fonds der AECID im Wert von $ 326.180 angebracht und im Fall der Weltkulturerben-Route von Zentralamerika, kann mit der Ausarbeitung eines Reiseführers für die 15, von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärten Orte, begonnen werden.

Die Messe, die sich als Hauptziele gesetzt hat, die Marke Centroamérica zu positionieren, die Region als eine hoch wettbewerbsfähige Multidestination international zu vermarkten und mehr europäische und asiatische Touristen zu gewinnen, wird im Jahr 2010 in Guatemala stattfinden.

Vorläufigen Daten des touristischen Integrationssystems zufolge, sind während der ersten sechs Monate dieses Jahres, schätzungsweise 5,3 Mio. Ankünfte zu verzeichnen, welche ein geschätzes Einkommen von 3.219 Millionen Dollar erzeugt haben.






weiterführende Infos / Links :
Cata Deutschland
Mörikestr. 67
70199 Stuttgart
Tel.: 0711 2620 900
E-Mail: presse@visitcentroamerica.de
Peter Schulz


Anmerkungen:



Firma: CATA Deutschland

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Art des Inhalts: Erfolgsprojekt
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor


Die CATA ist für die Vertretung der Region Zentralamerika in Europa, einem für den zentralamerikanischen Tourismus bedeutenden Markt, zuständig. Ihr Hauptsitz befindet sich in Madrid, da Spanien das wichtigste Entsendeland darstellt. Weitere Vertretungen der CATA befinden sich in Deutschland, England, Spanien, Italien und Frankreich.


Verwandte Themen

1. Die Gustav: Stars beim Internationalen Salon für Konsumkultur in Dornbirn
2. Bauer - Group in Österreich nutzt die SIMLEA Lead App nun weltweit
3. ICONIC AWARDS 2019: Innovative Architecture - Uniplan gewinnt mit ‘70 Jahre Porsche Sportwagen’
4. Papstar auf der Südback 2019
5. Innovation im Doppelpack: Wessel∙Werk präsentiert neue Lösungen für Akku-Sauger
6. AutoMobility LA(TM) der Los Angeles Auto Show: Bewerbungsplattform für „Top Ten Automotive Startup Competition(TM) presented by PlanetM“ geöffnet
7. Wessel∙Werk bei der IFA 2019: Multifunktionsdüse ClickBrush trumpft mit neuen Features
8. Los Angeles Auto Show startet Anmeldung zur AutoMobility LA(TM) 2019
9. Mobiles, puristisches Design: Modulap präsentiert neue LED-Counter und Leuchtwände
10. Mit dem automatisierten friendlyway Check-In Prozess muss kein Kongress-Teilnehmer mehr lange Schlange stehen!





- Werbung -