Live-Unterricht im digitalen Klassenzimmer und viele Projekte zum Lernen und Lehren mit digitalen Medien und Technologien

09.02.2016 | 1318816
Programmhighlights der Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN zum Schwerpunkt „Digitaler Unterricht“ am Stand von Samsung Electronics auf der didacta 2016 in Köln.

Frankfurt am Main, 09. Februar 2016: „Bildung im Jahr 2020 – welche Veränderungen und Anforderungen hat die Digitalisierung ermöglicht?“ Diese Frage steht am Dienstag, dem 16. Februar, um 14.15 Uhr live am Stand von Samsung Electronics auf der didacta 2016 in Halle 6, D50/E51 zur Diskussion.
Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, diskutiert mit dem Geschäftsführer des didacta-Verbandes Reinhard Koslitz und weiteren Teilnehmern, was diese Frage für die politischen Entscheidungen bereits heute bedeutet und welche Auswirkungen dies vor allem für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern mit sich bringt.

„Schule im Blickpunkt der Digitalen Transformation – Wie muss sich Schule und Unterricht in Zukunft verändern?“ Dies diskutieren unter anderem Prof. Dr. Olaf-Axel Burow (Universität Kassel, Autor des Buchs „Digitale Dividende“) und Dr. David Klett, Geschäftsführer Klett Lernen und Information am 17. Februar um 12.30 Uhr.

Die Diskussionsrunden sind Highlights zum Schwerpunktthema „Digitaler Unterricht“, das Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie interessierte Eltern am Stand der Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN auf der diesjährigen didacta erwartet. Ein weiterer Höhepunkt ist der „Praxisblick ins digitale Klassenzimmer“, bei denen Lehrkräfte live am Stand von Mittwoch, dem 17. Februar bis Freitag, den 19. Februar täglich jeweils um 11.30 Uhr und 13.30 Uhr im digitalen Klassenzimmer unterrichten. Regina Behrendt zum Beispiel, Lehrerin an der Realschule Broich, zeigt mit ihrer Klasse, wie sie Tablets einsetzt, um Schülerinnen und Schüler gemäß ihren individuellen Kompetenzen und Begabungen zu fördern. Die Vorführungen mit dem Titel „Die Entstehung Europas – ein Filmprojekt“ finden am Mittwoch, dem 17. Februar, um 11.30 Uhr und 13.30 Uhr statt. Im Anschluss an den Live-Unterricht stehen Frau Behrendt und ihre Klasse für Fragen zur Verfügung.

Neben Live-Unterricht, Diskussionsrunden und technischen Vorführungen präsentiert die Initiative zudem prämierte Unterrichtsprojekte aus ihrem Schulwettbewerb IDEEN BEWEGEN und gewährt Einblicke in langfristige Evaluierungsprojekte. Lehrkräfte sind eingeladen, sich an den verschiedenen Lehrerworkshops zu beteiligen. Diese finden fachbezogen zweimal täglich jeweils vor- und nachmittags unter dem Titel „Wie digitale Medien und Technologien das Lernen und Lehren verändern“ statt.



Mit dem dritten großen Auftritt auf der didacta zeigt die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN erneut ihr Engagement zur Stärkung digitaler Bildung. Neben dem Schulprogramm IDEEN BEWEGEN | Digitale Kompetenzen im Unterricht liegt der Fokus 2016 auf der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften im Rahmen des Programmes PERSPEKTIVEN ERWEITERN | Neue Wege in der Lehrerbildung. Erstmalig präsentiert sich die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN dabei gemeinsam mit weiteren, von Samsung Electronics geförderten Initiativen im Bildungsbereich wie dem Code Week Award und World Skills in Halle 6, Stand D50/E51. Nähere Informationen zum Programm der Initiative auf der didacta finden Sie anliegend und unter www.i-dbnd.de.

Über die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN
Die Samsung Electronics GmbH hat 2013 in Deutschland die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN ins
Leben gerufen, weil sie mit ihrer Expertise als führendes Technologieunternehmen die Bildung als wichtige
Säule für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland nachhaltig stärken will. Sie engagiert sich,
um Menschen auf ihrem Bildungsweg digitale Möglichkeiten beim Entdecken, Forschen und Gestalten zu
eröffnen. Eine frühzeitige und sinnvolle Einbindung digitaler Medien in Lehr- und Lernprozesse gewährleistet
dabei die Qualität der Bildung.
Nähere Informationen zur Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN finden Sie unter www.i-dbnd.de.

Pressekontakt:
Birgit Hackl
Tel.: 069 24 00 88-241 l Fax: 069 24 00 88-11 l Mail: birgit.hackl@i-dbnd.de
KOORDINATIONSBÜRO | Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN,
c/o PP:AGENDA GmbH, Hanauer Landstraße 135, 60314 Frankfurt am Main



weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: KOORDINATIONSBÜRO | Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN, c/o PP:AGENDA GmbH

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Birgit Hackl
Stadt: Frankfiurt
Telefon: 069 24 00 88-241

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
Medien, Bildung, didacta ...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor



Verwandte Themen

1. Hamburger AUF IN DIE WELT Messe ONLINE am 06.06.2020 zeigt Schüleraustausch und Gap Year für 2021
2. Krematorium in Dachsenhausen sagt diesjährigen Tag der offenen Tür ab
3. Gutscheine, Rabatte und Schnäppchen, so einfach wie noch nie
4. eREC – Die erste digitale Messe für die Recyclingbranche
5. Rhöner Wurstmarkt findet virtuell statt
6. Online-Messe für Soldaten findet zum 9. Mal statt - Es geht um die Karriere nach der Bundeswehr.
7. SOFTPROMotion: 3D Avatar IT Forum & Fair – Virtuelle Hausmesse gegen Corona-Stillstand
8. IT Excellence Forum 2020 – Von Daten-Ökonomie und Cloud- Technologie
9. Erfolgreiche Fortsetzung: IDD-Edition der MMM-Messe digital mit 2.900 Besuchern
10. Noch kein LTE Netz? Bis Jahresende könnte sich die Situation verbessern





- Werbung -