Mehr Lehrlinge für die Kunststoffbranche in Oberösterreich gesucht!

10.10.2017 | 1538908
Rund 60 Ausbildungsbetriebe für die Lehrberufe Kunststofftechnik und Kunststoffformgebung gibt es in Oberösterreich. Obwohl es in den letzten Jahren zu einer Steigerung der Lehrlingszahlen gekommen ist – im Bereich Kunststoffformgebung 66 Prozent in den letzten zwei Jahren – sind die Betriebe immer auf der Suche nach Lehrlingen. Die Fachvertretung unterstützt dabei mit aufmerksamkeitsstarken Maßnahmen, wie einem Kino-Spot. Zentral ist aber der Messeauftritt jedes Jahr auf der Jugend & Beruf gemeinsam mit der Berufsschule Steyr. Von 11. – 14. Oktober 2017 können sich die Besucher in Halle 4 am auffällig gestalteten Messestand Nummer 19 über die Ausbildungsberufe informieren. Die unterschiedlichen, spannend gestalteten Stationen am Stand sollen einen neuen Blick auf den Kunststoff bieten. Außerdem besteht die Möglichkeit, selbst Maschinen zur Kunststoffverarbeitung auszuprobieren. Um noch mehr Besucher an den Stand zu locken, verlost die Fachvertretung ein Bike von Hrinkow im Wert von 1000 Euro.

„Die Messe Jugend & Beruf bietet uns die Möglichkeit, direkt mit den Jugendlichen und ihren Eltern in Kontakt zu treten und genaue Gespräche darüber zu führen, wie die Lehre abläuft und welche Möglichkeiten danach bestehen,“ so Fachvertretungsvorsitzende Erika Lottmann. „Mit der Berufsschule Steyr haben wir den perfekten Partner für den Messeauftritt gefunden und können wirklich alle Fragen rund um die Ausbildung abdecken.“

Am Stand gibt es neben den Informationsstationen zur Lehre auch die Möglichkeit, Kunststoff spielerisch in unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten kennenzulernen. Dazu gehört zum Beispiel die Fotobox, in der nicht nur ein Schnappschuss gemacht werden, sondern auch gleich der passende Rahmen aus Kunststoff hergestellt werden kann.

Durch den Messeauftritt erhofft sich die Fachvertretung eine weitere Steigerung bei den Lehrlingszahlen.

„Jedes Jahr, wenn wir uns die jährlichen Lehrlingsstatistiken ansehen, sind die gleichen Lehrberufe vorne. Die Kunststofflehre holt in den letzten Jahren auf, unser klares Ziel ist es unter die Top 5 zu kommen,“ so Lottmann. „Ich bin überzeugt, dass unsere Lehre einiges zu bieten hat. Das Aufgabengebiet ist spannend, die Aufstiegsmöglichkeiten sind sehr gut und in Oberösterreich gibt es genug Ausbildungsplätze.“






weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: Fachvertretung der Kunststoffverarbeiter

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Die Kunststofflehre
In der Kunststoffformgebung lernen die Lehrlinge in drei Jahren die Herstellung und Endbearbeitung von Kunststoffartikeln. Künftige KunststofftechnikerInnen lernen in vier Jahren die Herstellung von Kunststoffartikeln, Halbfabrikaten und Bauteilen. In beiden Bereichen kommen computergesteuerte Maschinen zum Einsatz. Die Palette der Produkte ist dabei enorm und reicht von Rohren über Verpackungen bis hin zu Maschinenteilen, Computergehäusen, Autoteilen oder ganzen Snowboards. Vor allem für Mädchen, die sich einen technischen Beruf wünschen, gibt es hier viele Möglichkeiten. So kann zum Beispiel nach dem Abschluss der Lehre auch die Berufsmatura gemacht werden, wodurch der Weg an die Universität offen steht. www.kunststofflehre.at


Verwandte Themen

1. Intergastra 2018: Vectron-Kassen unterstützen Digitalisierung des Gastro-Betriebs
2. LK entwickelte neue Kommunikationsplattform für Messeauftritt von Menerga auf der ISH 2017
3. Rückblick 3. InnoVario: Innovation und neue Potenziale in der Assekuranz
4. Innovative Lösungen für TR 5 – BALLY WULFF zieht positive Bilanz aus LUX-Infotagen
5. Engagement, Daten und Reichweite: das UpReach Foto-System auf der BOE Messe 2018
6. Ein Einblick in das Leben eines MS-Betroffenen
7. Forschung bestätigt: Fachkräftemangel in der Eventbranche
8. Krebs geht uns alle an
9. DOAG Jahreskonferenz überzeugte mit Innovationskraft
10. NRF 2018: Detego zeigt neue Quickstart- und AI-Lösungen für den Store





- Werbung -





Knowledge-Center

Services

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 17.239
Registriert Heute: 5
Registriert Gestern: 8
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 9


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.