Weihnachtlicher Goldschmuck von EC Höfelmaier bei pro aurum in München

28.11.2017 | 1556053
Das Meisteratelier für Goldarbeiten EC Höfelmaier stellt erstmals exklusiven Weihnachtsschmuck in München aus. Bei „pro aurum“ - dem einzigartigen Goldhaus in München Riem - werden am 16. Dezember 2017 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Rahmen eines verkaufsoffenen Samstags außerordentliche Schmuckstücke präsentiert.

EC Höfelmaier - das Meisteratelier für Goldarbeiten - ist schon lange kein Geheimtipp mehr, sondern hat sich zum Begriff für höchsten Anspruch in Sachen Goldschmuck und Juwelen entwickelt. Die Arbeiten der beiden Goldschmiede Eva-Christine und Konstantin Höfelmaier schmücken nicht nur viele Stammkunden, sondern auch so manche prominente Persönlichkeit im In- und Ausland. Kreativität und handwerklich höchstes Geschick gepaart mit 30 Jahren Erfahrung und Leidenschaft lassen dabei außerordentliche Schmuckstücke entstehen.
Die individuellen Kreationen der Goldschmiedemeister wurden bereits im Oman und in Hong Kong, sowie bei eleganten Events in Deutschland gezeigt. Das Besondere ist, dass die Schmuckstücke grundsätzlich Einzelstücke sind. Entweder prunkvoll, dezent oder auch originell als jeweiliges Unikat schmücken diese Preziosen dann ihre Besitzer. Man kann wirklich von Raritäten aus Meisterhand sprechen.
Im Goldhaus von „pro aurum“ in München Riem sind die beiden Meister für nur einen Tag zu Gast. Dort präsentieren sie den Besuchern - der Jahreszeit entsprechend - echten Weihnachtsschmuck. Dieser ist nicht für den Christbaum gedacht, sondern liegt als edles und exklusives Geschenk darunter!
Es sind viele Sterne und Herzen dabei. Eine Brosche mit Kindern die Schlitten fahren und eine fantastische Winterlandschaft als Anhänger finden sich ebenfalls in der kleinen, aber feinen Ausstellung. Die Schmuckstücke sind Goldgranulationsarbeiten, welche auf 900/000 Gelbgold kunstvoll hergestellt wurden. Bei der Königsdisziplin der Goldschmiedekunst werden kleinste Goldkügelchen auf einem Golduntergrund platziert und dann miteinander verbunden. Im Anschluss wird alles in einem hochsensiblen Verfahren zu einem Gesamtkunstwerk verschmolzen.
Mit dieser Methode, die bereits in der Antike Anwendung fand, kann man tatsächlich auf Goldschmuck mit Gold goldene Bilder „malen“. Berühmt sind vor allen Dingen die Granulationsarbeiten der Etrusker im Zeitraum von 800 bis 400 v. Chr.. In Kombination mit feinen Brillanten, Edelsteinen und Perlen sind diese Bilder dann unverwechselbare und einzigartige Kunstwerke. Es ist überraschend, wie ungewöhnlich und fantastisch man Gold verarbeiten kann.


Termin:
16.12.2017 von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr.
Ort:
Goldhaus pro aurum, Joseph-Wild-Straße 12, 81829 München (Riem)
Besuchen Sie die Goldschmiedemeister auch unter ihrer Homepage.




weiterführende Infos / Links :
Meisteratelier für Goldarbeiten
Eva-Christine Höfelmaier
Oberndorfer Str. 14
85250 Altomünster / Oberzeitlbach

Telefon: 08254 - 99 81 38

E-Mail: info@hoefelmaier-gold.de

Anmerkungen:
Belegexemplar erwünscht



Firma: Meisteratelier für Goldarbeiten Eva-Christine Höfelmaier

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Eva-Christine Höfelmaier
Stadt: Altomünster / Oberzeitlbach
Telefon: +49 (0)8254 / 99 81 38

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

30 Jahre Erfahrung und höchstest handwerkliches Geschick sind eine stabile Basis für einmalige Entwürfe, Exponate und bleibende Werte. In unserer Goldschmiedewerkstatt entstehen in Teamarbeit echte und unnachahmliche Meisterwerke, die sowohl beim Design als auch bei der Materialauswahl für Begeisterung sorgen. Schauen Sie uns daoch mal über die Schultern. Dann entdecken Sie auch traditionelle Werkzeuge, die sich seit ihrem antiken Urstrpung kaum verändert haben.

Eva-Christine ist die kreative Designerin im Team.

Als Enkelin eines akademischen Malers hat sie offensichtlich die künstlerische Begabung in ihren Genen. Schon seit frühester Kindheit sind Stift und Papier ihr liebstes Spielzeug und keine Wand oder Schrank war vor ihrem Gestaltungsdrang sicher. Gut, dass sie nach dem Abitur die Gelegenheit bekam, Goldschmied zu werden. Im Atelier ist sie für die Entwürfe und die Goldschmiede-Arbeiten zuständig. Ihre eleganten Stücke und die spritzigen Ideen überzeugen schon seit vielen Jahren ihre treuen Kundinnen.

Konstantin Höfelmaier ist der Spitzentechniker im Team.

Die Präzision ist ihm auf den Leib geschrieben. Er ist ein gefragter Edelstein- und Juwelenfasser. (Das heißt, dass er auch für andere Firmen die Steine in deren Stücke einfasst.) Mit dem Fassen hat er sich schon in der Lehrzeit intensiv beschäftigt und seit vielen Jahren arbeitet er mit dem Mikroskop – damit kann man dann Steine fassen, die im Durchmesser weniger als einen Millimeter haben.

Aber auch bei allem was Schmuck- und Juwelentechnik betrifft ist er der richtige Ansprechpartner. Das Silberschmieden ist sein Steckenpferd. Die Faszination der plastischen Verformung hat es ihm angetan.

Verwandte Themen

1. Industrie 4.0 Impulsnachmitag 2017 - ein voller Erfolg
2. Einzige Präsentation bei pro aurum in München vom Meisteratelier für Goldarbeiten EC Höfelmaier
3. DBVC Coaching-Kongress 2018 beleuchtet Auswirkungen des „digitalen Wandels“ auf Coaching und Coaches
4. Intergastra 2018: Vectron-Kassen unterstützen Digitalisierung des Gastro-Betriebs
5. LK entwickelte neue Kommunikationsplattform für Messeauftritt von Menerga auf der ISH 2017
6. Rückblick 3. InnoVario: Innovation und neue Potenziale in der Assekuranz
7. Innovative Lösungen für TR 5 – BALLY WULFF zieht positive Bilanz aus LUX-Infotagen
8. Engagement, Daten und Reichweite: das UpReach Foto-System auf der BOE Messe 2018
9. Ein Einblick in das Leben eines MS-Betroffenen
10. Forschung bestätigt: Fachkräftemangel in der Eventbranche





- Werbung -





Knowledge-Center

Services

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 17.272
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 17
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 7


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.