"Wie schmeckt die Zukunft?" - Lebensmittelwirtschaft präsentiert Trends auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2018 (FOTO)

06.12.2017 | 1559386



Insektenburger, Cold Brew Kaffee aus der Dose oder Acai-Limonade -
die Trends von heute geben einen Vorgeschmack auf die Ernährung der
Zukunft. Wer genau wissen will, wie die Zukunft schmeckt, sollte
deshalb den Gemeinschaftsstand vom Bund für Lebensmittelrecht und
Lebensmittelkunde e. V. (BLL) und der Bundesvereinigung der Deutschen
Ernährungsindustrie (BVE) auf der Internationalen Grünen Woche Berlin
2018 besuchen. Vom 19. bis zum 28. Januar 2018 laden die beiden
Spitzenverbände der Lebensmittelwirtschaft zu einer Reise unter dem
Motto "Wie schmeckt die Zukunft?" in Halle 22a ein.

"Superfoods, alternative Proteinquellen, angereicherte Proteine,
innovative Rezepturen, Nachhaltigkeit, Regionalität oder Flexibilität
- an unserem Stand finden Sie Beispiele, die den Geschmack der
Zukunft repräsentieren und die Trends möglichst breit abdecken. Für
uns steht heute schon fest: Die Zukunft ist vielfältig und hält für
jeden das Passende bereit. Dafür sorgen unsere Hersteller und das
möchten wir auch zeigen", erklärt BLL-/BVE-Hauptgeschäftsführer
Christoph Minhoff. Die Trends werden nicht nur in der "Future Food
Show" ausgestellt, sondern können teilweise auch vor Ort auf der
Messe direkt verkostet werden. Verschiedene Start-up-Unternehmen aus
dem Ernährungsbereich bieten ihre Innovationen an und stehen für den
Dialog mit den Besuchern zur Verfügung. Mit dabei sind unter anderem
Philosoffee, Grillido, Grizzly Snack, Caté, LIMAI und die Bug
Foundation.

Aber nicht nur die jungen Gründer wollen die weltgrößte
Verbrauchermesse erobern, auch zwei Größen des Lebensmittelmarktes
sind wieder am BLL-/BVE-Gemeinschaftsstand dabei. Die REWE Group und
Nestlé Deutschland zeigen aus Sicht ihrer Unternehmen, welche Aspekte
zur Zukunft der Ernährung dazugehören. Minhoff betont: "Die


Beteiligung von zwei großen Unternehmen unterstreicht die Bedeutung
der IGW für die Wirtschaft. Sie ist die einzige Messe, auf der die
Produzenten auf die Konsumenten treffen. Das wollen wir nutzen und
gemeinsam in den Dialog gehen."

In der Showküche, die nächstes Jahr erstmals vom
Traditionsunternehmen Küppersbusch gesponsert wird, können sich die
IGW-Besucher davon überzeugen, dass es auch in Zukunft vor allem
vielseitig und lecker schmecken wird. Zu den "Cook & Talks" empfangen
Daniel Schade und Philip Schundau vom Verband Deutscher Köche sowie
Sebastian Morgenstern Experten, die die Trendthemen mit besonderen
Speisen oder anderen Verkostungsaktionen live für jeden erlebbar
machen. Die Küppersbusch-Showküche ist zudem Mittelpunkt für die
kleinen Gäste, die sich im Rahmen des Schülerprogramms der Messe
Berlin zum Schülerkochen angemeldet haben. BLL und BVE wollen auf
diesem Weg Ernährungsbildung aktiv und praktisch gestalten. Weiterhin
haben alle Standbesucher die Möglichkeit, in einem Quiz ihr Wissen
über die Ernährung der Zukunft zu testen. Das vollständige "Cook &
Talk"-Programm sowie eine Übersicht über die Vor-Ort-Zeiten der
Start-ups am Stand werden im Januar auf den Internetseiten von BLL
und BVE veröffentlicht.

Mit zuletzt mehr als 150.000 Besuchern ist der von BVE und BLL
konzipierte Gemeinschaftsstand seit neun Jahren ein wichtiger
Anziehungspunkt für Verbraucher, Fachbesucher, Politik und Medien.
Die BVE ist zudem ideeller Träger der IGW.

Der Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft auf der IGW 2018
wird gefördert durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.

Weitere Informationen:

Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) Manon
Struck-Pacyna, Tel. +49 30 206143-127, E-Mail: mstruck@bll.de

Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V. (BVE)
Anne Schnell, Tel. +49 30 200786-122, E-Mail: aschnell@bve-online.de



Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
und PR Manager
Messedamm 22
14055 Berlin
T +49 30 3038-2218
rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell




weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: Messe Berlin GmbH mam-274247-451306-de-bve.jpg

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt: Berlin
Telefon:

Keywords (optional):
Agrar, Verbraucher, ...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor



Verwandte Themen

1. WASSER BERLIN INTERNATIONAL: Frühbucherrabatt gilt noch bis 15. Januar 2018 - Erfreulicher Anmeldestand - Unterstützung von DVGW und IWA (FOTO)
2. Russland kehrt zur Grünen Woche zurück: Landwirtschaftsminister Tkatschow kündigt Exportoffensive an
3. Grüne Woche 2018: Baos, Burritos, Burgertrios - Auf den besonderen Geschmack kommen mit Street Food in Halle 12 (FOTO)
4. BIOGAS Convention & Trade Fair 2017: Ein frischer Wind für Biogasanlagen-Betreiber
5. Grüne Woche 2018: Deutscher Jagdverband thematisiert das Problem "Wildunfall" / Erlebnispfad im naturnahen Biotop der Halle 4.2
6. Dr. Göke neuer Vorstandssprecher der Gemeinschaft Deutscher Großmessen (GDG) (FOTO)
7. Grüne Woche 2018: Starthilfe für Startups - Internationale Grüne Woche Berlin bietet jungen Unternehmen aus dem Food-Bereich einzigartige Präsentationsmöglichkeit
8. "Wie schmeckt die Zukunft?" - Lebensmittelwirtschaft präsentiert Trends auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2018 (FOTO)
9. Grüne Woche 2018: Tierisch viel los in Halle 1.2a - Heim- und Haustiere von Alpaka bis Zierfisch (FOTO)
10. "Natürlich schöne Augenblicke" - Zentralverband Gartenbau verzaubert Grüne Woche-Besucher mit Blumen und Pflanzen (FOTO)





- Werbung -





Knowledge-Center

Services

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 17.272
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 17
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 11


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.