Der ESF zu Gast auf der Landesgartenschau in Lahr: „Berufsausbildung.IT“ informiert über Karrieremöglichkeiten in der IT-Branche

06.07.2018 | 1628416
Am 10. und 11. Juli 2018 macht die ESF-Tour Halt auf der Landesgartenschau in Lahr in Baden-Württemberg. Mit dabei ist auch das Projekt „Berufsausbildung.IT“, mit dem das Branchennetzwerk connect.IT dem IT-Fachkräftemangel in Baden-Württemberg begegnet. Bundesweit unterstützt der Europäische Sozialfonds (ESF) mit vielfältigen Projekten, Menschen in Arbeit und Ausbildung zu bringen oder sie für die wachsenden Anforderungen des Arbeitsmarktes zu qualifizieren. Er unterstützt Junge und Ältere, Einheimische und Zugewanderte, Männer und Frauen, d.h. alle Menschen, die arbeiten oder sich weiterbilden möchten. Die Vielfalt der Unterstützungsmöglichkeiten des ESF kann am 10. und 11. Juli 2018 kennengelernt werden, wenn die ESF-Tour Halt in Lahr macht und ESF-Projekte aus ganz Baden-Württemberg vor Ort sind.

Das vielfältige Programm am ESF-Stand reicht an beiden Veranstaltungstagen von Gesprächsrunden bis zu zahlreichen Mitmach-Aktionen und Spielen. Gezeigt wird, was die Europäische Union mit dem ESF für die Menschen in Europa möglich macht. Am 11. Juli 2018 um 14:00 Uhr erläutert Dr. Claus Hoffmann, Projektleiter „Berufsausbildung.IT“, welche beruflichen Chancen die IT-Branche für „junge Hüpfer“ und „alte Hasen“ bietet. Der ESF-Stand befindet sich im Bürgerpark der Landesgartenschau in Lahr, direkt am Marktrestaurant. Interessierte sind herzlich eingeladen, das bunte Programm vor Ort zu entdecken. Eine Übersicht befindet sich auf der ESF-Website unter: https://bit.ly/2KLYIYQ.

JOBSTARTER plus-Projekt „Berufsausbildung.IT Heilbronn-Franken“
Mit dem Projekt „Berufsausbildung.IT Heilbronn-Franken“ bietet connect.IT eine Kontakt- und Beratungsstelle für Ausbildung in IT-Berufen an. In enger Abstimmung mit zahlreichen Kooperationspartnern, unter anderem Arbeitsagenturen, Kammern, Bildungsträger und Wirtschaftsförderungen aus der Region Heilbronn-Franken, werden u.a. bestehende Unterstützungsangebote bekannt gemacht und für kleine und mittlere Unternehmen erschlossen.

Förderung durch JOBSTARTER plus
Das Projekt „Berufsausbildung.IT Heilbronn-Franken“ läuft bis April 2019 und wird als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Betriebe unterstützen, Ausbildung gestalten, Fachkräfte gewinnen: Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).



Ansprechpartner und Projektleitung
Ansprechpartner für das Projekt „Berufsausbildung.IT Heilbronn-Franken“ ist Dr. Claus Hoffmann, Leiter Bildungsprojekte, connect.IT (Tel.: +49 71317669120). Weitere Informationen befinden sich im Internet unter http://connect-it.hn/projekt-berufsausbildung-it.




weiterführende Infos / Links :
connect.IT Pressekontakt
Dr. Claus Hoffmann
connect.IT Heilbronn-Franken e.V.
Weipertstraße 8-10
DE-74076 Heilbronn hoffmann@connect-it.hn
www.connect-it.hn
Telefon: +49 7131 7669120

Anmerkungen:



Firma: connect.IT Heilbronn-Franken e.V.

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Dr. Claus Hoffmann
Stadt: Heilbronn
Telefon: +4971317669120

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Über connect.IT Heilbronn-Franken e.V.
Der Verein connect.IT Heilbronn-Franken e.V. wurde 2014 gegründet und besteht aus über 130 juristischen und natürlichen Mitgliedern. connect.IT entstand aus einem IT-Netzwerk für die Region Heilbronn-Franken, dem zahlreiche Vertreter von Unternehmen, Verbänden, IHK, Wirtschaftsförderung und Hochschule Heilbronn angehörten. Rund 14.000 Menschen erwirtschaften in Heilbronn-Franken im Bereich IT einen jährlichen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. connect.IT will die Kommunikation zwischen IT-interessierten Beschäftigten, Unternehmen, Schülern und Studierenden fördern und diese durch innovative Veranstaltungskonzepte stärker als bisher vernetzen.

Verwandte Themen

1. ROEMHELD auf der AMB: Flexible Spanntechnik für Automatisierung, Industrie 4.0-Anwendungen und 5-Achs-Bearbeitung
2. Diese vier Unternehmen stellten auf der Eurobike ihre neusten Innovationen vor:
3. 18. Art Bodensee als internationaler Kunstmarktplatz
4. Gamescom 2018: Frankreichs Aussteller mit viel Selbstbewusstsein nach Köln
5. Smarte Zutrittssysteme für Ein- und Mehrfamilienhäuser und ein exklusiver Produktlaunch: Nuki auf der IFA 2018
6. women&work-Umfrage zeigt: Keine Akzeptanz für Algorithmen im Bewerbungsverfahren
7. 7. GENIUS LOCI WEIMAR FESTIVAL
8. Taipei Cycle Show stellt Weichen für aufstrebende Zukunftsbranche
9. Erster vollintegrierter digitaler Zwilling: Actemium präsentiert durchgängiges Engineering-Projekt für die Prozessindustrie auf der Achema
10. Der ESF zu Gast auf der Landesgartenschau in Lahr: „Berufsausbildung.IT“ informiert über Karrieremöglichkeiten in der IT-Branche





- Werbung -