Arbeiten und Bauen 4.0: Die Relevanz digitaler Akten und Prozesse für die strategische Planung

12.09.2018 | 1648768
5 Tage, rund 800 Aussteller und 65.000 Besucher: Die NordBau 2018 stand in diesem Jahr mit den Themenschwerpunkten „digitale Baustelle“ und „smart@home“ ganz im Zeichen der Digitalisierung. Die smartPS GmbH, der Experte für digitale Arbeitsweisen in der Verwaltung bis hin zur Baustelle, zieht ein insgesamt positives Fazit. Neben BIM spielen digitalen Akten und Prozesse immer mehr eine zentrale Rolle in den strategischen Planungen von Bau-Unternehmen, Architekten und Ingenieuren.

Langenhagen, 12.09.2018. Rund 800 Aussteller aus 13 verschiedenen Ländern fanden sich vom 05. bis 09. September in Neumünster zusammen, um zu aktuellen Trends und Entwicklungen im Baugewerbe zu informieren. Die smartPS GmbH nahm in diesem Jahr zum zweiten Mal an der NordBau teil und präsentierte vor Ort seine bauspezifischen digitalen Lösungen rund ums Arbeiten 4.0.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der digitalen Bauakte, die für Bau-Unternehmen ein riesiges Potential verspricht. Sie ermöglicht ein schlankeres, schnelleres und besseres Arbeiten mit bauprojektbezogenen Dokumenten und Informationen.

„Auch größere Architekten- und Ingenieursbüros haben den dringenden Bedarf, schmerzhafte Zeitfresser wie E-Mail-Management, Dokumenten-Ablage und vor allem langes und zuweilen erfolgloses Suchen professionell zu lösen“, stellt Matthias Frank, Geschäftsführer der smartPS GmbH, zudem fest.

smartPS GmbH trägt mit der digitalen Bauakte und weiteren baubranchenspezifischen Lösungsvorschlägen zur Auflösung von zeit- und kostenintensiven Arbeitsprozessen bei. Die Suche und das Ablegen von gedruckten oder digitalen Dokumenten wie z.B. Rechnungen, E-Mails, Pläne oder Verträge erfolgt schnell, einfach und transparent.

Der Bau-Rechnungseditor ist die aktuellste Entwicklung, die sich aus einer Praxisanforderung eines Bestandskunden ergab. Er ermöglicht das Kürzen und Bearbeiten sowie die Berechnung von Abzügen und führt ein fortlaufendes Baurechnungsblatt, in dem das Controlling der Abschlagsrechnungen bis hin zur Schlussrechnung transparent dargestellt wird.

„Die Frage ist nicht mehr ob digitale Dokumentenmanagement-Lösungen in innovativen Unternehmen eingeführt werden, sondern viel mehr wann“, resümiert Matthias Frank die Eindrücke aus dem diesjährigen Messeauftritt.

Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen bauspezifischen Lösungen zum Thema Arbeiten 4.0 finden Sie auf https://www.smartps.de/bau.





weiterführende Infos / Links :
Alexandria Sanasi

smartPS GmbH
Bayernstraße 10
30855 Langenhagen
Web: www.smartPS.de

E-Mail: asanasi@smartPS.de
Telefon: +49 (0)511 89 790 600
Fax: +49(0)511 89 790 628


Anmerkungen:



Firma: smartPS GmbH

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Alexandria Sanasi
Stadt: 30855 Langenhagen
Telefon: 0511 89 790 600

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
Digitalisierung, Arbeiten 4.0, Bauen 4.0, digitale Akten und Prozesse, ...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Die smartPS GmbH aus Langenhagen ist Projekt- und Lösungspartner für mittelständische Unternehmen, die einen starken Partner bei der Einführung und während der Nutzung von digitalen Akten und Prozessen an ihrer Seite haben möchten.

smartPS ist spezialisiert auf die Enterprise Content Management Software enaio® der OPTIMAL SYSTEMS GmbH, einem der führenden deutschen Anbieter für frei konfigurierbare ECM-Software.

Das Leistungsspektrum von smartPS beginnt bereits bei der Beratung der Systemauswahl und erstreckt sich über die Konzeption, das Projektmanagement und die Implementierung im Unternehmen. Eine nachhaltige Betreuung nach der Projektierung stellt sicher, dass die Lösungen optimal genutzt und gewartet werden.


Verwandte Themen

1. Keeeb beim Digital Summit 2018
2. Fachkräfte gesucht: Nachwuchs hat oft falsche Berufsvorstellungen
3. Beteiligen und Begegnen: Adventsbasar im Altenheim Rotkreuzstift bietet mehr als Glühwein
4. Kanada und die USA zu Gast in Bergheim bei Köln
5. job40plus veranstaltet acht Jobmessen im Jahr 2019
6. IT-Brunch am 22.11.2018 in Ludwigsburg
7. FINK IT - RÜCKBLICK ZUM DSAG JAHRESKONGRESS 2018
8. Fernweh: AUF IN DIE WELT-Messe am 24.11.2018 in Berlin zeigt jungen Leuten Schüleraustausch und Gap Year in 50 Ländern
9. “Mainzer Weihnachtsleuchten” für den guten Zweck
10. Oncotherm auf der Medica: „Komplementärmedizinischer Mehrwert für Patienten.“





- Werbung -