EDUHEALTH SUMMIT 2018

02.10.2018 | 1656463
Bildung. Gesund. Machen.
DIE Konferenz für gesunde Bildungswelten.


Wie sehen die gesunden Bildungswelten der Zukunft aus? Bildungswelten, die gesund sind, Resilienz vermitteln und nicht krank machen? Wie kann eine übergreifende Kultur im Bildungsbereich entstehen, die Gesundheit und Lebenszufriedenheit aller Beteiligter fördert? Was brauchen wir, um Orte der gesundenden Bildung zu entwickeln und zu pflegen?
Fragestellungen wie diese bewegen die Teilnehmer des EDUHEALTH SUMMIT 2018. In vie-len verschiedenen Gesprächsrunden können sie mit erfahrenen EntrepreneurInnen, Wis-senschaftlerInnen und interessierten Menschen zusammenkommen, um ihre Erfahrungen im Spannungsfeld zwischen Gesundheit und Bildung auszutauschen und zu gemeinsamen Initiativen zu gelangen. Das Ziel des EduHealth Summits ist, dass alle Teilnehmenden mit praktischen und umsetzbaren Impulsen, inspirierenden Erfahrungen, bestens vernetzt und hochmotiviert in ihre Bildungswelten zurückkehren.
Der EduHealth Summit ist eine unabhängige Konferenz, die in bewusstem zeitlichem, örtlichem und inhaltlichem Kontext des zweitägigen EduAction Bildungsgipfels 2018 stattfindet. Dieser beginnt direkt im Anschluss unter dem Motto „Zukunftskompetenzen“. Die Ergebnisse vom EduHealth Summit können so auf dem direkt anschließenden EduAction Bildungsgipfel in Workshops und Gesprächsrunden weiter vertieft werden.

Wer wird angesprochen?
Die Konferenz richtet sich an alle Menschen aus Bildungseinrichtungen und bildungsrele-vanten Bereichen, also an Lehrende wie auch an Lernende, EntscheiderInnen, VordenkerInnen und Eltern.

Wer sind die Referenten?
In insgesamt drei Impulsblöcken referieren sechs namhafte Persönlichkeiten:

Impulsblock VISIONEN UND REALITÄTEN
DR. ELLIS HUBER: Mediziner, Gesundheitspolitiker und Vorstandsvorsitzender des Berufsverbandes der Präventologen e. V..
Sein Thema: „Bildung als Heilmittel für eine gesunde Zukunft“.

PROF. DR. PETER PAULUS: Leitender Geschäftsführer des Zentrum für angewandte und Gesundheitswissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg.


Er referiert zum Thema „Die ‚Gute Gesunde Schule‘: Kraftfeld für die Entwicklung salutogener Lebenskompetenz“.


Impulsblock WIE BILDUNG GESUND WERDEN KANN
HENNING KULLAK-UBLICK: Waldorflehrer und Vorstandssprecher im Bund der Freien Waldorfschulen e. V..
Erfahren Sie mehr über: „Der ‚Kopf braucht Hand und Fuß‘! Die Welt aneignen und medienmündig werden“.

UNIV.-PROF. DR. DAVID MARTIN: Lehrstuhlinhaber Fakultät für Gesundheit, Lehr-stuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin, Universität Witten/Herdecke.
Er teilt sein Wissen über „Gesunde Entwicklung: Welche Nahrung braucht die See-le? Zur Wissenschaft der Kreativität, der Spiritualität, und der menschlichen Bezie-hung“.


Impulsblock GELINGENDE BEZIEHUNG UND POTENZIALENTFALTUNG
PROF. DR. GERALD HÜTHER: Neurobiologe, Lernforscher und Autor.
Er widmet sich dem Thema „Bildung jenseits von ‚Maßnahmen‘: Gesunde Entwicklung als Potenzialentfaltung“.

PROF. DR. TINA HASCHER: Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Bern
Gesunde Schulen – auf das Miteinander kommt es an. „Schulen als gesunde Lern- und Erfahrungsräume – alles K-A-E-S-E?".


Wann und wo?
Am 25. Oktober 2018 im Congress Center Rosengarten, Saal Alban Berg,
Rosengartenplatz 2, 68161 Mannheim.
Der EduHealth Summit findet bewusst in zeitlichem, örtlichem und inhaltlichem Kontext des zweitägigen EduAction Bildungsgipfels 2018 statt. Dieser beginnt direkt im Anschluss unter dem Motto „Zukunftskompetenzen“. Teilnehmende an beiden Konferenzen erhalten vergünstigte Kombi-Tickets.




weiterführende Infos / Links :
Anmeldung online unter:
www.gesundheit-aktiv.de/eduhealth-summit.
Oder per E-Mail an: veranstaltung@gesundheit-aktiv.de.
Teilnahmegebühr EduHealth Summit regulär 80 Euro, ermäßigt 65 Euro. Die Ermäßigung gilt für Mitglieder von GESUNDHEIT AKTIV e. V., des Berufsverbandes der Präventologen e. V. sowie für Lernende.
Teilnahmegebühr für den EduHealth Summit & EduAction Bildungsgipfel: Der Gesamtra-batt von 45 Euro wird immer bei der 2. Ticketbuchung gewährt. EduAction-Ticketkategorien: 199 Euro regulär, 129 Euro für Lehrende, 99 Euro für Lernende.


Anmerkungen:



Firma: Berufsverband der Präventologen e.V.

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Dorothée Remmler-Bellen
Stadt: 10961 Berlin
Telefon: 030/212 341 93

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Unser Verband wurde im April 2001 in Hannover gegründet und setzt sich seitdem für Gesundheitsförderung und Prävention und die Interessen der Präventologen und Mitglieder des Berufsverbandes ein. Die wichtige Aufgabe des Präventologen beinhaltet die gezielte, individuelle Beratung der Menschen über gesundheitsfördernde und präventive Maßnahmen. Er steht für eine ressourcenorientierte, interdisziplinäre, ganzheitliche Haltung in sozialer Verantwortung.
Seit 15 Jahren qualifiziert der Berufsverband erfolgreich Präventologinnen und Präventologen. Hierbei handelt es sich um eine staatlich zugelassene Fernausbildung, die ohne medizinische Vorkenntnisse berufsbegleitend absolviert werden kann und deren Abschluss Sie berechtigt, den Titel „Geprüfte/r Präventologe/in“ zu führen.
Der Berufsverband ist als Maßnahmenträger von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle geprüft und zertifiziert worden.
Präventologen sind Experten der Prävention und Gesundheitsförderung. Sie tragen kompetent und wirksam zur Gesundheitsförderung jedes Einzelnen bei. Zum Berufsverband der Präventologen gehören Menschen, die ein gesundes Leben in Deutschland ermöglichen und die dafür nötigen Voraussetzungen schaffen oder verbessern wollen. Zum Berufsverband gehören geprüfte Präventologen, Studierende des Fernstudiengan-ges, Angehörige der unterschiedlichen Gesundheits- und Sozialberufe, Unternehmen der Gesundheitswirt-schaft sowie interessierte Einzelpersonen. Der Verband versteht sich als lernende Gemeinschaft, die ihr Wirken kontinuierlich reflektiert, um stetige Verbesserungen zu erreichen.

Verwandte Themen

1. In der Medizintechnik ist Disruption kein Beinbruch
2. NTT Com auf der Cloud Expo: Managed Hybrid-Cloud-Services und schnellere, agilere sowie sichere softwaredefinierte Weitverkehrsnetze
3. PINK EVENT SERVICE BEIM GOSPELKIRCHENTAG 2018
4. Die Hauptakteure der französischen Elektronikbranche auf der Electronica
5. GMN Geschäftsbereich Elektrische Antriebe zeigt auf der SPS hochdrehende Elektromotoren
6. Tech Week 2018: maincubes zeigt Wege zur Colocation 4.0 auf
7. Fernweh: AUF IN DIE WELT-Messe am 27.10.2018 in Hannover zeigt jungen Leuten Schüleraustausch und Gap Year in 50 Ländern
8. Mehr Lösung, mehr Kompetenz, mehr Rechenzentrum - SCHÄFER und SCHWARZ IT gemeinsam auf der Data Centre World
9. Fernweh: AUF IN DIE WELT-Messe am 27.10.2018 in Frankfurt zeigt jungen Leuten Schüleraustausch und Gap Year in 50 Ländern
10. Althen auf der SPS IPC Drives





- Werbung -