SABIC STELLT SEINE ROADMAP FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNGSZIELE VOR, DIE DIE GLOBALEN PRIORITÄTEN UNTERSTREICHT

27.06.2019 | 1732696
SABIC, ein weltweiter Marktführer der Chemieindustrie, hat heute seine Sustainability Roadmap vorgestellt, die sich an den Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) der Vereinten Nationen orientiert. Die ehrgeizigen Vorgaben sind auf Ressourceneffizienz, Klimawandel, Kreislaufwirtschaft, Nahrungsmittelsicherheit, nachhaltige Infrastruktur und die Erhaltung der Umwelt ausgerichtet.

• SABIC richtet seine Aktivitäten auf 10 der von den Vereinten Nationen definierten Ziele für nachhaltige Entwicklung aus, um die Gestaltung einer nachhaltige Zukunft zu unterstützen
• Die Nachhaltigkeitsziele umfassen alle betrieblichen Aspekte hinsichtlich effizienter Ressourcennutzung, Klimawandel, Kreislaufwirtschaft, Nahrungsmittelsicherheit, nachhaltiger Infrastruktur und Umweltschutz
• Als weltweit führendes Unternehmen der Petrochemie ist SABIC gut aufgestellt, um einen effektiven Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit zu leisten

SABIC, ein weltweiter Marktführer der Chemieindustrie, hat heute seine Sustainability Roadmap vorgestellt, die sich an den Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) der Vereinten Nationen orientiert. Die ehrgeizigen Vorgaben sind auf Ressourceneffizienz, Klimawandel, Kreislaufwirtschaft, Nahrungsmittelsicherheit, nachhaltige Infrastruktur und die Erhaltung der Umwelt ausgerichtet.

Die ‚SABIC Sustainable Development Roadmap 2019‘ ist Teil der Unternehmensstrategie 2025 des Unternehmens und unterstützt das umfassende Nachhaltigkeitsprogramm. Diese umfasst die gesamte SABIC Wertschöpfungskette – von der Beschaffung nachhaltigerer Rohstoffe über eine Verbesserung der Energieeffizienz sowie eine stärkere Fokussierung auf nachhaltige Produkt- und Prozessinnovationen bis hin zur Förderung von Kooperationen zur Mobilisierung von Multi-Stakeholder-Aktionen. Die Roadmap formuliert nicht nur die ganzheitliche Herangehensweise von SABIC an die Herausforderungen, sondern zeigt auch inspirierende neue Initiativen des Unternehmens, die einen signifikanten Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen leisten können und gleichzeitig Wachstumschancen für das eigene Geschäft erschließen.

„Als eines der weltweit führenden und zukunftsorientiertesten Unternehmen der Petrochemie haben wir bereits viele ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeitsaspekte fest in unsere DNA eingebettet“, sagt Bob Maughon, als Executive Vice President und Chief Technology & Sustainability Officer von SABIC verantwortlich für Nachhaltigkeit, Technologie und Innovation. „Daher nutzen wir gerne die Gelegenheit, unser Geschäft strategisch auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen auszurichten.


Diese bilden ein Gerüst zur Umsetzung der weltweit dringlichsten Herausforderungen in gangbare Lösungen. Unternehmen, die fortschrittliches Design und Innovation an die Spitze ihrer operativen Strategie stellen, können nicht nur dazu beitragen, diese lebenswichtigen Ziele zu erreichen, sondern auch vom erheblichen Marktpotenzial profitieren, die sich aus den neuen und sich ändernden Marktanforderungen ergeben.“

Die petrochemische Industrie spielt eine fundamentale Rolle in Industrie und Gesellschaft. Diversifiziert, komplex und weitreichend berührt sie nahezu jeden Aspekt unseres Lebens und liefert Zwischenprodukte für eine enorme Vielzahl von Industrie- und Konsumgütern. Unternehmen wie SABIC – mit Absatzmärkten wie Automobilindustrie, Transportwesen, Verpackungen, Medizintechnik, Körperpflege, Landwirtschaft und Bauwesen – sind prädestiniert dafür, einen herausragenden und umfassenden Beitrag zu vielen SDG der Vereinten Nationen zu leisten.

SABIC hat sich insbesondere verpflichtet, seinen Energie- und Wasserverbrauch sowie seine Treibhausgasemissionen bis 2025 auf ein Niveau von 25 Prozent unter dem von 2010 zu reduzieren.
Darüber hinaus hat das Unternehmen kürzlich bekanntgegeben, dass, sein weltweit erstes Verfahren zur Rückführung gemischter Kunststoffabfälle auf das ursprüngliche Polymer auf großtechnischen Maßstab aufstocken wird, um die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben

Von den 17 SDGs der Vereinten Nationen hat SABIC 10 als strategische Kernbereiche identifiziert, in denen es sich am besten und wirkungsvollsten einbringen kann: Kein Hunger; sauberes Wasser und Sanitäranlagen; bezahlbare und saubere Energie; menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum; Industrie, Innovation und Infrastruktur; nachhaltige Städte und Gemeinden; verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsweisen; Klimaschutzmaßnahmen; Leben unter Wasser; sowie Partnerschaften zum Erreichen der Ziele.

Erfahren Sie mehr über die SDG Roadmap 2019 von SABIC und besuchen Sie das Unternehmen während der K 2019 vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf auf Stand D42, Halle 6 oder online auf www.SABIC.com.



weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: Marketing Solutions

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Kevin Noels
Stadt: Kapellen
Telefon: 0032 3 31 30 311

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
SABIC, Pre K, K 2019 ...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

SABIC ist ein weltweit führendes Unternehmen für diversifizierte Chemikalien mit Hauptsitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren weltweit in Amerika, Europa, dem Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum und stellen eine Vielzahl unterschiedlicher Arten von Produkten her: Chemikalien, Rohstoffe und Hochleistungskunststoffe, Nährstoffe und Metalle.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Identifizierung und Erschließung von Möglichkeiten in wichtigen Märkten wie dem Bauwesen, Medizinprodukte, Verpackungen, Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transport und clean Energy.

SABIC erzielte im Jahr 2018 einen Nettogewinn von 5,7 Mrd. USD. Der Umsatz in 2018 betrug 45 Mrd. USD. Die Bilanzsumme Ende 2018 lag bei 85 Mrd. USD. Die Produktion belief sich 2018 auf 75,3 Millionen Tonnen.

SABIC ist mit über 33.000 Beschäftigten in rund 50 Ländern tätig. Wir fördern Innovation und Erfindergeist, verfügen über einen Bestand von mehr als 11.738 globalen Patentanmeldungen sowie über umfangreiche Forschungseinrichtungen mit Innovationszentren in fünf Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Süd- und Nordasien.

Verwandte Themen

1. FREUDENBERG PERFORMANCE MATERIALS: EXPERTISE AUS DEM THINK TANK
2. shopping HOCH2 in Bad Salzuflen – neues Format im Messezentrum
3. InnoSenT blickt auf erfolgreiche IFSEC 2019 zurück
4. ProTec mit zwei Premieren zur K-Messe: flexible Modultrocknungsanlage SOMOS RDF, High-Speed-Aufrüstung von LFT-Pultrusionsanlagen für mehr Produktivität
5. Comparting 2019: Innovative IT-Lösungen für die Dokumentenverarbeitung auf der Basis von Cloud Computing und REST API
6. US-Marktforscher prognostizieren Wachstum der Hyperthermie bei Krebs
7. Bau- und Vergaberecht im Dialog
8. „ZUSAMMEN LEBEN“: Der Hessener Kultur-Sommer 2019 wird vielfältig und bunt mit dem Afrikanischen Kulturfestival!
9. Die Luft ist rein!
10. Magnetspanntechnik-Spezialist Römheld Rivi stellt auf der K-Messe neues Servicenetz für Europa, die USA und Asien vor





- Werbung -