SABIC PRÄSENTIERT AUF DER K 2019 RICHTUNGSWEISENDE LÖSUNGEN ZUR KREISLAUFWIRTSCHAFT

03.07.2019 | 1734344
SABIC, ein weltweit operienender Marktführer der Chemieindustrie, präsentiert auf Europas führender Kunststoffmesse im Oktober diesen Jahres seine richtungsweisende Initiative zur Herstellung zertifizierter Kreislaufpolymere.

• SABIC ist branchenweit das erste Unternehmen, das ein innovatives chemisches Recyclingverfahren einsetzt, um gemischten Kunststoffabfall wieder zum ursprünglichen Polymer zurückzuführen und so die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben
• SABIC hat Kooperationsvereinbarungen mit den führenden Herstellern Unilever, Tupperware Brands, Vinventions und Walki Group zur Entwicklung neuer hochwertiger Konsumgüter geschlossen
• SABIC nutzt Material aus Mischkunststoffabfällen zur Produktion dieser zertifizierten Kreislaufpolymere im Werk Geleen (Niederlande)
• Zertifizierte Kreislaufpolymere sind eines der Highlights von SABIC während der K 2019 auf Stand D 42 in Halle 6

SABIC, ein weltweit operienender Marktführer der Chemieindustrie, präsentiert auf Europas führender Kunststoffmesse im Oktober diesen Jahres seine richtungsweisende Initiative zur Herstellung zertifizierter Kreislaufpolymere. Der Grundstein für das Projekt mit dem Ziel, den Wandel der Wertschöpfungskette bei Kunststoffen von einer linearen zu einer Kreislaufwirtschaft voranzutreiben, wurde im vierten Quartal 2018 gelegt.

Die zertifizierten Kreislaufpolymere von SABIC werden durch den Einsatz von Pyrolyseöl hergestellt, das in einem Recyclingverfahren aus vermischten Kunststoffabfällen gewonnen wird. Es ist geplant, dass SABIC dieses alternative Rohmaterial künftig in seinem Werk Chemelot in Geleen (Niederlande) verarbeitet. Die resultierenden zertifizierten Kreislaufpolymere werden an führende Markenhersteller – Unilever, Tupperware Brand, Vinventions und Walki Group – geliefert, wo sie in die Entwicklung fortschrittlicher, hochwertiger und sicherer Konsumgüter oder Verpackungen für Lebensmittel, Getränke und Körperpflegeartikel einfließen.

SABIC betrachtet die Einführung seiner zertifizierten Kreislaufpolymere als eine disruptive Innovation zur Transformation der Wertschöpfungskette gemeinsam mit seinen Zulieferern und Kunden. Die Aufbereitungstechnologie wandelt Mischkunststoffabfälle wieder zu Originalpolymeren für Qualitätsanwendungen um und ermöglicht auf diese Weise die kreisläufige Wiederverwertung natürlicher Ressourcen auf unserem Planeten.


Mechanische Recyclingverfahren leisten zwar ebenfalls einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft, doch die wirtschaftlich recycelbaren Mengen an Kunststoffverpackungsabfällen sind begrenzt.
Der zertifizierte SABIC Prozess führt dagegen wieder zu völlig neuwertigen Polymeren und stellt somit eine echte Alternative zu mechanischen Methoden dar und schließt so den Recyclingkreis.

Als globale Markenhersteller und Marktführer in ihren jeweiligen Bereichen legen Unilever, Tupperware Brands, Vinventions und Walki Group großen Wert auf Nachhaltigkeit und ihrer bedeutenden Rolle in der Kreislaufwirtschaft. Sie sind sich außerdem der entscheidenden Kriterien der Reinheit, Qualität und Sicherheit von Materialien für Konsumgüter oder Verpackungen bewusst. Der chemische Recyclingprozess von SABIC bietet die direkte Substitution herkömmlicher Materialien durch Kreislaufpolymere mit vergleichbaren Anwendungs- und Verarbeitungseigenschaften.

„Um den Wandel von der linearen zur Kreislaufwirtschaft zu bewerkstelligen und gleichzeitig die Anforderungen unserer Kunden und der Verbraucher zu erfüllen, muss der Wert der Kunststoffe in den Abfallströmen erhalten und maximiert werden“, sagt Bob Maughon, als Executive Vice President und Chief Technology & Sustainability Officer von SABIC verantwortlich für Nachhaltigkeit, Technologie und Innovation. „Wir investieren entschlossen in das dafür erforderliche wissenschaftliche und technologische Knowhow, fördern enge Partnerschaften mit Lieferanten und Kunden und sind stolz darauf, dass es uns als erstem Unternehmen der Branche gelungen ist, dieses innovative chemische Recyclingverfahren im großen Maßstab umzusetzen.“

Die Polymere werden nach den Vorgaben der ‚International Sustainability and Carbon Certification plus‘ (ISCC+) zertifiziert, die den Anteil des Kreislaufmaterials und die Einhaltung der Kreislaufstandards entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Quelle bis zum Endprodukt prüft. Das ISCC+ System arbeitet mit einer Massenbilanzierung, bei der für jede Tonne Kunststoffabfall, die dem Cracker anstelle von fossilen Rohstoffen zugeführt wird, eine Tonne des ausgebrachten Volumens als Kreislaufmaterial klassifiziert werden kann.

SABIC plant den Bau einer teilkommerziellen Anlage speziell zur Raffinierung und Aufbereitung von Pyrolyseöl als Ressource für Kreislaufpolymere. Die volle Serienproduktion dieser Anlage soll im Jahr 2021 anlaufen.

Erfahren Sie mehr über die zertifizierten Kreislaufpolymere von SABIC, und besuchen Sie SABIC während der K 2019 vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf auf Stand D42 in Halle 6 oder online auf www.SABIC.com.



weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: Marketing Solutions

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Kevin Noels
Stadt: Kapellen
Telefon: 0032 3 31 30 311

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

ÜBER SABIC
SABIC ist ein weltweit führendes Unternehmen für diversifizierte Chemikalien mit Hauptsitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren weltweit in Amerika, Europa, dem Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum und stellen eine Vielzahl unterschiedlicher Arten von Produkten her: Chemikalien, Rohstoffe und Hochleistungskunststoffe, Nährstoffe und Metalle.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Identifizierung und Erschließung von Möglichkeiten in wichtigen Märkten wie dem Bauwesen, Medizinprodukte, Verpackungen, Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transport und clean Energy.

SABIC erzielte im Jahr 2018 einen Nettogewinn von 5,7 Mrd. USD. Der Umsatz in 2018 betrug 45 Mrd. USD. Die Bilanzsumme Ende 2018 lag bei 85 Mrd. USD. Die Produktion belief sich 2018 auf 75,3 Millionen Tonnen.

SABIC ist mit über 33.000 Beschäftigten in rund 50 Ländern tätig. Wir fördern Innovation und Erfindergeist, verfügen über einen Bestand von mehr als 11.738 globalen Patentanmeldungen sowie über umfangreiche Forschungseinrichtungen mit Innovationszentren in fünf Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Süd- und Nordasien.


ÜBER UNILEVER

Unilever ist einer der weltweit führenden Anbieter von Kosmetika, Körperpflege- und Haushaltsprodukten sowie Lebensmitteln und Erfrischungsgetränken, die in mehr als 190 Ländern verkauft werden und täglich 2,5 Milliarden Verbraucher erreichen. Das Unternehmen beschäftigt 161.000 Mitarbeitende und erzielte 2017 einen Umsatz von EUR 53,7 Milliarden. Mehr als die Hälfte (57 %) seiner Präsenz liegt in Entwicklungs- und Schwellenländern. Unilever besitzt über 400 Marken, die in Haushalten rund um die Welt Einsatz finden, darunter Persil, Dove, Knorr, Domestos, Hellmann''s, Lipton, Wall''s, PG Tips, Ben & Jerry''s, Magnum und Lynx.

Der Unilever Sustainable Living Plan (USLP) unterstreicht die Unternehmensstrategie und ist auf folgende Ziele ausgerichtet:
• Mehr als einer Milliarde Menschen dabei zu helfen, bis zum Jahr 2020 ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu verbessern.
• Die Umweltbelastung durch Unilever-Produkte bis 2030 zu halbieren.
• Die Lebensgrundlagen von Millionen Menschen bis 2020 zu verbessern.

Der USLP trägt zur Wertschöpfung des Unternehmens bei, indem er Wachstum und Vertrauen steigert sowie Kosten und Risiken senkt. Die Unilever-Marken für eine nachhaltige Lebensweise wachsen um 46 % schneller als der Rest des Geschäfts und standen 2017 für 70 % des Unternehmenswachstums.

Im Dow Jones Sustainability Index 2018 rangierte Unilever als einer der Branchenführer. Im FTSE4Good Index erreichte das Unternehmen mit 5 die höchste Umweltbewertung. In der jährlichen GlobeScan/SustainAbility-Umfrage 2017 führte Unilever zum siebten Jahr in Folge die Liste der Global Corporate Sustainability Leaders an, und der CDP Global Supply Chain Report 2018 verlieh dem Unternehmen vier A-Ratings in den Kategorien Klimawandel, Wasser, Wälder und Lieferantenengagement. Unilever ist entschlossen, bis 2030 eine CO2-positive Bilanz für seine Betriebe auszuweisen und seine Kunststoffverpackungen bis 2025 zu 100 % wiederverwendbar, recycelbar oder kompostierbar zu gestalten.

Besuchen Sie www.unilever.de für weitere Informationen über Unilever und seine Marken. Besuchen Sie www.unilever.de/nachhaltigkeit für weitere Informationen über den USLP.


ÜBER VINVENTIONS

Vinventions hat sich zum Ziel gesetzt, der innovativste, nachhaltigste und zuverlässigste weltweite Anbieter von umfassenden Verschlusslösungen für die Still- und Schaumweinindustrie zu sein. Mit seinen Verschlusslösungen schützt Vinventions jede siebte Flasche Wein weltweit und hat sich mit starkem organischem Wachstum im Jahr 2018 als zweitgrößter Weinverschlusslieferant der Erde etabliert. Vinventions beschäftigt weltweit 550 Mitarbeitende und betreibt sieben Produktionsstätten in den USA, Belgien, Deutschland, Frankreich, Argentinien, Südafrika und China. Die Führungsgrundsätze von Vinventions beruhen auf Kundennähe, Innovation, lokaler Unternehmerschaft, offener Teamarbeit, Nachhaltigkeit und langfristiger Verantwortung.
Erfahren Sie mehr auf www.vinventions.com.


ÜBER WALKI

Die Walki Gruppe, ein führender Hersteller von technischen Laminate und Schutzverpackungmaterialien, hat sich auf die Fertigung faserbasierter, intelligenter und mehrfach laminierter Produkte für unterschiedlichste Märkte spezialisiert, von Bauverkleidungen und Baumembranen bis hin zu Barriereverpackungen. Die Gruppe unterhält Produktionsstätten in Finnland, Deutschland, den Niederlanden, Polen, Großbritannien, Russland und China. Mit rund 900 Beschäftigten erwirtschaftet Walki einen jährlichen Nettoumsatz von über EUR 300 Millionen.
Besuchen Sie www.walki.com für weitere Informationen.


ÜBER TUPPERWARE BRANDS

Tupperware Brands Corporation, mit drei Millionen eigenständigen Vertriebskräften, ist der führende globale Vermarkter innovativer Premiumprodukte mehrerer Marken, die soziale Vertriebskanäle nutzen. Zu den Produkten und Kategorien zählen designzentrische Zubereitungs-, Aufbewahrungs- und Servierlösungen der Tupperware-Marke für Küche und Heim sowie Schönheits- und Körperpflegeartikel der Marken Avroy Shlain, Fuller Cosmetics, NaturCare, Nutrimetics und Nuvo.
Folgen Sie Tupperware Brands auf Facebook @TupperwareBrandsCorp, auf Instagram @TupperwareBrandsCorp und auf Twitter @TupperwareWW für weitere Informationen.


ÜBER ISCC

ISCC (International Sustainability and Carbon Certification) ist ein weltweit führendes Zertifizierungssystem für Nachhaltigkeit, das mehr als 3.300 Unternehmen in 100 Ländern nutzen. Als unabhängiges Multi-Stakeholder-System dient ISCC dazu, die Einhaltung strikter Nachhaltigkeits-, Treibhausgasreduzierungs- und Rückverfolgbarkeitsanforderungen zu verifizieren. Die Zertifizierungen werden von unabhängigen dritten Organisationen durchgeführt. ISCC gilt als hochrangiger Standard und ist von Behörden und Brancheninitiativen weltweit anerkannt. Lenkungsorgan ist die ISCC Association mit 112 Gesellschaftern, darunter auch SABIC. Eines der Kernziele des ISCC ist die Förderung der Kreislauf- und Biowirtschaft.
Weitere Informationen siehe www.iscc-system.org.

Verwandte Themen

1. Bau- und Vergaberecht im Dialog
2. „ZUSAMMEN LEBEN“: Der Hessener Kultur-Sommer 2019 wird vielfältig und bunt mit dem Afrikanischen Kulturfestival!
3. Die Luft ist rein!
4. Magnetspanntechnik-Spezialist Römheld Rivi stellt auf der K-Messe neues Servicenetz für Europa, die USA und Asien vor
5. Partnerschaft besiegelt. carematik 4.0 auf der Pflegekonferenz 2019 in Berlin.
6. IRI CEO Andrew Appel rät der FMCG-Branche zu mehr Risiko
7. Lewald & Partner auf der Labelexpo Europe 2019
8. Securepoint auf Roadshow durch 10 deutsche Städte
9. Die großen Trainingsevents zu Machine Learning und Python
10. Mischt im internationalen Ranking ganz vorne mit: Frankreichs Kunststoffbranche





- Werbung -