Digitalsommer: In Wittenberge ist am 10. August die deutsche Digitalszene zu Gast

05.08.2019 | 1742648
Die Stadt Wittenberge lädt in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Brandenburg und weiteren Partnern am 10. August zum Digitalsommer in die Elbestadt. An mehreren Orten im Stadtgebiet, darunter das Bahnhofsempfangsgebäude, der VERITAS-Gewerbepark und auch das Hotel & Brauhaus „Alte Ölmühle“ stehen an diesem Tag die Themen Digitalisierung und digitales - und damit wohnortunabhängiges Arbeiten im Mittelpunkt. Es liegen bereits mehr als 100 Anmeldungen vor.
Wittenberge ist bei diesem Thema mit dem im Juli gestarteten Pilotprojekt „Summer of Pioneers“ ein Vorreiter in den ländlichen Regionen Brandenburgs.


Die Stadt Wittenberge lädt in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Brandenburg und weiteren Partnern am 10. August zum Digitalsommer in die Elbestadt. An mehreren Orten im Stadtgebiet, darunter das Bahnhofsempfangsgebäude, der VERITAS-Gewerbepark und auch das Hotel & Brauhaus „Alte Ölmühle“ stehen an diesem Tag die Themen Digitalisierung und digitales - und damit wohnortunabhängiges Arbeiten im Mittelpunkt. Es liegen bereits mehr als 100 Anmeldungen vor.
Wittenberge ist bei diesem Thema mit dem im Juli gestarteten Pilotprojekt „Summer of Pioneers“ ein Vorreiter in den ländlichen Regionen Brandenburgs.

Mit dem Digitalsommer eröffnen sich laut Wittenberges Bürgermeister Dr. Oliver Hermann für die Elbestadt und den Landkreis Prignitz neue Perspektiven.
„Für Städte im ländlichen Raum sind die Themen Digitalisierung, Mobilität und Energie nicht nur Kernthemen der Stadtentwicklung, sondern für jeden von uns eine Frage der Zukunftssicherung. Ich lade daher alle Interessierten von nah und fern ein, am 10. August auf Entdeckungstour in Wittenberge zu gehen und sich auf unterhaltsame Art und Weise mit diesen Themen vertraut zu machen. Nebenbei kann man einige Orte im Stadtbild erleben, die man - wie z.B. das ehemalige FDGB-Haus - lange nicht mehr von innen gesehen hat.“

Das bei der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) angesiedelte Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft unterstützt den Digitalsommer. Clustermanager Till Meyer:
„Digitalisierung ist ein Top-Thema in Brandenburg und eine Chance für ganz Ostdeutschland. Ländliche Räume profitieren durch neue Akteure wie Startups, Coworker, Social Entrepreneurs sowie die länderübergreifende Stadt-Land-Zusammenarbeit. Das wird aktuell in Wittenberge mit dem „Summer of Pioneers“ deutlich, mit dem die Region zu einem großen Testfeld für digitales Arbeiten geworden ist. Am 10. August wird dies auch für Interessierte erlebbar, wenn die Stadt zu einem Treffpunkt der Digital-Szene aus ganz Brandenburg, Hamburg, Berlin und Sachsen-Anhalt wird. Digitalisierung ist als zentrales Element in allen Clustern auch ein herausragendes Schwerpunktthema in der gemeinsamen Innovationsstrategie Berlin Brandenburg. Mit dem #digitalsommerprignitz wird die Vernetzung von Unternehmen und Akteuren vorangetrieben.“



Frederik Fischer, Journalist und Initiator des Projekts „Summer of Pioneers“, möchte den Digitalsommer am 10. August nutzen, um über Erfahrungen und Perspektiven im Bereich Co-Working zu informieren.
„Es gibt in Berlin und anderen Großstädten eine wachsende Zahl von Menschen, die gerne ein neues Leben im ländlichen Raum beginnen wollen. Was fehlt sind passende Angebote. Mit dem Summer of Pioneers und dem Digitalsommer Prignitz füllt Wittenberge diese Lücke und wird zu einem der attraktivsten Orte für Digitalarbeiter in Brandenburg.“

Mit dabei beim Digitalsommer am 10. August ist auch die Tourismus Marketing Brandenburg GmbH (TMB), die sich am Nachmittag auf dem Wittenberger Ölmühlengelände vorstellt. TMB-Geschäftsführer Dieter Hütte:
„Ohne Digitalisierung läuft es im Tourismus nicht! Hier ist das Internet mittlerweile das wichtigste Informations- und Kommunikationsmedium. Im Netz findet bereits die sogenannte „Customer Journey“ statt, also der Zyklus vor, während und nach der Reise - über Inspiration, Recherchen, Buchungen, bis hin zu Bewertungen. Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH als zentrale digitale Koordinatorin innerhalb der touristischen Landesentwicklung unterstützt die Leistungsträger bei ihren Schritten in Richtung digitaler Tourismus mit speziellen Angeboten, wie beispielsweise Workshops und der Einrichtung Digitaler Touchpoints im ganzen Land Brandenburg.“

Das Programm des Digitalsommers am 10. August:

09:00 – 13:00 Uhr - Bahnhof
Die ehemalige Mitropa wird für einen Tag geöffnet und verwandelt sich in einen digitalen Ort mit einem Pop-up CoWorking Space.
Erleben Sie Diskussionen zu neuen digitalen Arbeits- und Lebenswelten im ländlichen Raum sowie die Ausstellungen „Das Digitale Dorf“ und „Das Land lebt doch“ der Neulandgewinner. Vor dem Bahnhof bieten Ihnen regionale Produzenten ein kulinarisches Frühstücksangebot. Mit dabei sind das Kaffeefahrrad von Frank Wenzel, die Bäckerei Grünberg und die Elblandmosterei.

12:00 – 15:00 Uhr - Parcours zu verborgenen Orten
Normalerweise verschlossene Gebäude der Stadt werden an diesem Tag für Neugierige und Interessierte geöffnet (ehemalige Neuapostolische Kirche, ehemaliges Postgebäude, Heisterbusch, Speicher u.a.). CoWorker und Kreative informieren Sie über neue Nutzungsideen, Baugemeinschaften und Baugruppen präsentieren ihre Projekte.

15:00 – 18:00 Uhr – Workshops und Networking rund um die Ölmühle
Hier erwartet Sie ein Workshop zu digitalen Beteiligungsformaten in Planungsprozessen sowie Informationen zur Digitalisierung im Touristikbereich, Medien und in der Wirtschaft. Der Coworking Space öffnet erneut seine Türen.

ab 19:00 Uhr – Abendprogramm am Strand oder Filmerlebnis im ehem. Nähmaschinenwerk
Entweder lassen Sie den Abend bei interessanten Gesprächen an der Strandbar der Alten Ölmühle ausklingen oder Sie schauen sich im Speisesaal des ehemaligen Nähmaschinenwerkes den Film „Von Bienen und Blumen“ an. Lola Randl hat eine Dokumentation darüber erstellt, wie es Großstädtern ergeht, die aufs Land ziehen. Sie selbst hat diese Erfahrung gemacht. Und sie stellt fest, dass Menschen vom Land oft ein anderes Verständnis der Dinge haben.

Weitere Informationen zum Ablauf und Programm finden Interessierte unter www.digitalsommer.de



weiterführende Infos / Links :
Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)
Babelsberger Straße 21
14473 Potsdam
Tel.: 0331 / 730 61-0
E-Mail: info@wfbb.de


Anmerkungen:



Firma: Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Aleander Gallrein
Stadt: Potsdam
Telefon: 033173061111

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) ist zentraler Ansprechpartner für Investoren, ansässige Unternehmer und technologieorientierte Existenzgründungen. Mit unserem Expertenwissen, unseren Kontakten und einer engen Vernetzung zu unseren Partnern sowie mit maßgeschneiderten Servicepaketen bieten wir alle Leistungen zur Wirtschafts- und Arbeitsförderung aus einer Hand – individuell, vertraulich und kostenfrei.

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg unterstützt bei der Ansiedlung und Erweiterung, bei Innovationen, Internationalisierung und Vernetzung, vermittelt bei der Fachkräfteakquisition und der Weiterbildung von Beschäftigten, berät in Finanzierungs- und Fördermittelfragen und ist Lotse bei Wegen durch die Verwaltung. Die WFBB befördert damit die Weiterentwicklung der branchenbezogenen Wirtschaftscluster des Landes Brandenburg und der deutschen Hauptstadtregion. Die WFBB ist als Energiesparagentur zudem eng eingebunden in die Umsetzung der Energiestrategie des Landes.

Die Gesellschaft ist mit ihrer Zentrale in Potsdam, Regionalcentern in Cottbus, Eberswalde, Frankfurt (Oder), Neuruppin und Potsdam und einem Ansiedlungsbüro in Schönefeld im ganzen Land Brandenburg vertreten.


Verwandte Themen

1. GMN stellt auf der EMO Konzept für Industrie 4.0-fähige Spindeln vor
2. pirobase imperia rückt auf der DMEXCO Verbesserung der Customer Experience mit PXM ins Rampenlicht
3. ROEMHELD zeigt auf der Motek neue mobile elektrische Einpressvorrichtung
4. Großer Positionierungskongress am 19. September 2019 in Dresden
5. Erlebe die Möglichkeiten herstelleroffener Hausautomation auf der IFA
6. 3D-Kennzeichen GmbH stellt bei RC Drift Games auf der Gamescom 2019 die innovativen 3D Kennzeichen aus Kunststoff vor!
7. Präzise Gülleausbringung: Vogelsang mit neuen Techniken auf der Agritechnica
8. Fernweh: Schüleraustausch und Gap Year – Die AUF IN DIE WELT-Messe am 01.09.2019 in Hamburg gibt unabhängige Informationen
9. Sachsen-Anhalt vertreten auf der Gamescom
10. DMEXCO 2019: TWT reality bytes lädt zum Reality Check





- Werbung -