Anuga Köln 2019

01.10.2019 | 1758491
Displays und Werbung am POS

100 Jahre in Köln + aktuell 2019 vertreten 7590 Aussteller im Oktober 106 Nationen. Gesprochen wird über neue Trends im Foodbereich, über die Ernährung von bald zehn Milliarden Menschen und den Spagat zwischen diesen Erfordernissen und dem Schutz der Umwelt. Der Begriff Innovation wird mit Leben gefüllt werden (müssen) und die Aussteller und Besucher erwartet der Austausch von Ideen. Vor dem Verkauf steht jedoch immer die Produktwerbung. Die Optionen werden immer vielfältiger: stationäre Werbung auf der Verkaufsfläche, digitale Welten, Blogger + Influenzer, die Printmedien, TV + Kinowerbung… Die Plattformen sind umfangreich und stellen die Werber vor große Herausforderungen. Die Marketingabteilungen der Unternehmen und deren Werbeagenturen entscheiden sich noch immer für den Einsatz der stationären POS-Werbung. Hier wird auf die Wirkung von Displays aller Art vertraut: Topper/Crowner, Wobbler, Regalstecher, Schaufensterdisplay und –kleber, sowie Deckenhänger und Thekendisplays. Um in der Vielfalt zu bestehen, setzen die Markenunternehmen wie August Storck oder Nestle-Wagner nach wie vor auf tiefgezogene Werbemittel. Hier erwartet man eine höhere Aufmerksamkeit aufgrund der 3-D Wirkung eines Relief Displays . Die Tiefziehdisplays sollen die Wirkung + Anreiz verstärken, der durch Influenzer und weitere digitale Werbung gesetzt wurde. Untersuchungen ergeben, dass die letzte Kaufentscheidung noch immer auf der Verkaufsfläche, im Einzelhandel, getroffen wird. Hier ist es vorteilhaft, wenn es einen Wiedererkennungseffekt gibt. Und an diesem arbeiten die Displayunternehmen im Auftrag und Interesse der Markenkunden. Die Auswahl für die Unternehmen ist groß: Displayagenturen aller Art bieten ihre Möglichkeiten an. Hier unterscheiden sich die Drucktechniken. Vom Papierdruck bis zur Produktion eines tiefgezogenen Displays. Hier spielt die Vakuumtechnik eine Rolle. Reliefdisplays werden vom Bogen gedruckt, die Form gebaut und mit Vakuum in einen Tiefziehofen geformt. Es werden Stanzen gebaut und ggf. die Displays mit einer Rückseite verschweißt. Diese Werbemittel finden im Verkaufsbereich aufgrund der 3-dimensionalen Anmutung und der Haptik Beachtung.





weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: Relief Display Klaus Dommermühl KG

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Silvia Wollny-Dommermühl
Stadt: 50354 Hürth
Telefon: 02233-9491100

Art des Inhalts: Unternehmensinfos
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Vier Jahrzehnte Tiefziehen in höchster Perfektion!

Seit 1974 setzen Markenartikler in Deutschland und Europa auf die hohe Kompetenz der Kölner Relief Display und der Florentiner Plasticolor.

Perfekt gemachte Reliefdisplays haben in dieser Zeit einen fulminanten Siegeszug am POS angetreten.

Tatsächlich wandelt man bei der Herstellung eines tiefgezogenen Displays stets auf dem schmalen Grat zwischen Kitsch und Kunst. Schließlich kann man an einer Form ebenso gut zwei Tage wie zwei Wochen arbeiten: entsprechend differieren die Ergebnisse.

Und so arbeiten unsere Formenbauer und Drucker nach der Maxime: Nur das Beste ist gut genug für unsere Kunden!

Verwandte Themen

1. Von Bonn, Berlin bis Kassel – Valentum betreut Großveranstaltungen in ganz Deutschland
2. Die Segel sind gesetzt - CDO Aachen 2019 nimmt Kurs auf den Digital Value
3. Los Angeles Auto Show: Toyota Corolla ist das 2020er „Green Car of the Year” und Honda CR-V der 2020er „Green SUV of the Year”
4. Los Angeles Auto Show: Humanising Autonomy siegt beim Start-up-Wettbewerb der AutoMobility LA(TM) 2019
5. Los Angeles Auto Show: GridSmartr gewinnt Hackathon der AutoMobility LA(TM) 2019
6. Los Angeles Auto Show: Deutsche Vertreter StreetScooter und Wunder Mobility unter den Top Ten im Start-up-Wettbewerb der AutoMobility LA 2019
7. Los Angeles Auto Show: Green Car Journal präsentiert die Finalisten für das 2020er „Green Car of the Year” und den „Green SUV of the Year”
8. Amazon Web Services, HERE Technologies und SiriusXM Connected Vehicle Services Inc. sind Sponsoren des Hackathon der AutoMobility LA(TM) 2019 der Los Angeles Auto Show
9. Die „MINTmap 2019“ – die Online-Karrieremesse für MINT-Experten am 7. November 2019
10. Bücher für den guten Zweck: SEVEN displays und die Bücherbörse helfen gemeinsam Bildungsprojekte zu unterstützen





- Werbung -