Hamburger Holzbauforum: neunte Ausgabe startet im Herbst 2019

02.10.2019 | 1758832
Hamburg, 01. Oktober 2019 – Bereits im neunten Jahr in Folge lädt die ZEBAU GmbH gemeinsam mit dem Holzbauzentrum Nord und dem Tragwerksplaner Dipl.-Ing. Henning Klattenhoff zum Hamburger Holzbauforum ein: Die vierteilige Veranstaltungsreihe vermittelt projektbezogen und praxisnah Fachwissen rund um das Planen und Bauen mit Holz. Die Jahresauftaktveranstaltung Trends und Perspektiven aus Nord und Süd findet am 23. Oktober 2019 ab 18.30 Uhr in der Freien Akademie der Künste in Hamburg statt.

Das Programm des ersten Abends lässt den Blick sowohl nach Norden als auch nach Süden schweifen: Das junge dänische Architekturbüro COBE vereint in seinen Arbeiten Nachhaltigkeit und Kreativität gleichermaßen. Holz ist dabei ein wesentlicher und vor allem sichtbarer Bestandteil der Entwürfe. Mit dem süddeutschen Holzbauunternehmen Müllerblaustein stellt sich außerdem ein Unternehmen vor, dass über umfassende Erfahrungen in der Automation von Fertigungsprozessen verfügt und in der Vergangenheit zahlreiche Preise erhalten hat.
Der zweite Abend beleuchtet am Beispiel des Hamburger Projekts Vogelkamp Neugraben und des Berliner Holzbau-Projekts an der Lynarstraße, wie sich das Zusammenspiel zwischen BauherrInnen, PlanerInnen und HolzbauerInnen in der Praxis effektiv gestalten lässt.
Am dritten Abend diskutieren Hamburgs Bausenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt (Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg), die Architektin Dr.-Ing. Verena Brehm (CITYFÖRSTER) und der Holzbau-experte Prof. Tom Kaden (Kaden+Lager GmbH) über die Rolle des Holzbaus in der Stadtentwicklung und beim urbanen Bauen.
Den vierten und letzten Abend des Hamburger Holzbauforums gestalten Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter (Technische Universität München) und DI Sylvia Polleres (Holzforschung Austria) mit den Themen Standardisierung und Detaillösungen.
Der Besuch der Veranstaltungsreihe ist kostenpflichtig, die Teilnehmerzahl begrenzt. Mitglieder des Holzbau-Netzwerks Nord e.V. sowie Studierende erhalten ermäßigten Eintritt zur Veranstaltung.

Termine:
• Trends und Perspektiven aus Nord und Süd
Mi, 23. Oktober 2019, 18.30 bis 21.30 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg
• Holzbau im Duo oder Trio
Mi, 20. November 2019, 18.30 bis 21.30 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg
• Stadtplanung, Hamburg und Holzbau – ein Dreiklang?
Mi, 22. Januar 2020, 18.30 bis 21.30 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)


Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg
• Standardisierung und Detaillösungen im Holzbau
Mi, 19. Februar 2020, 18.30 bis 21.30 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg

Weitere Informationen zum Programm, zur Anmeldung und zu den Fortbildungspunkten auf:
www.zebau.de/fortbildung/hamburger-holzbauforum/

Das Hamburger Holzbauforum 2019/2020 findet mit Unterstützung der Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der Hamburgischen Investitions- und Förderbank statt.
Das Hamburger Holzbauforum fördert seit 2011 den Dialog und das Holzbau-Netzwerk zwischen ArchitektInnen und FachplanerInnen sowie Institutionen, InvestorInnen und BauherrInnen und vertieft das Wissen rund um das Thema „Bauen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz“.




weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: ZEBAU - Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Lisa Hauswald, M.Sc.
Stadt: Hamburg
Telefon: 040-380 384-0

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Die ZEBAU GmbH in Hamburg wurde 2000 gegründet und ist Mitglied im Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V. (eaD). Die unabhängige, halböffentliche norddeutsche Netzwerkstelle für Bauherren, Planer und Kommunen hat das Ziel, energieeffizientes Bauen und den Einsatz erneuerbarer Energien in der Gebäude- und Stadtplanung zu etablieren. Das interdisziplinäre Team aus Architekten, Ingenieuren, Stadtplanern sowie Umwelt- und Kommunikationswissenschaftlern ist in den Feldern Projekt-entwicklung, Kommunaler Klimaschutz, Gutachten, Beratung, Planung, Qualitätssicherung, Zertifizierung, Weiterbildung und Kommunikation aktiv und bietet ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand. Die ZEBAU GmbH ist Hamburger Umweltpartner und als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

Verwandte Themen

1. Mit Business SpeedDating aktiv gegen Fachkräftemangel im Tourismus
2. Wir sagen Danke
3. Zauberfeder auf der 37. SPIEL in Essen
4. Ein absoluter Erfolg: Das war die NUFAM 2019 für Hiab
5. Busch zeigt seine neue Generation von Extruder-Entgasungssystemen auf der K 2019
6. SEMICON Europa: camLine präsentiert neues Add-on für LineWorks SPACE und Lösungen aus der LineWorks-Suite
7. Fernweh: AUF IN DIE WELT-Messe am 26.10.2019 in Frankfurt zeigt Schüleraustausch und Gap Year in 50 Ländern
8. HITZLER INGENIEURE bei Firmenkontaktmesse „CareerContacts“ in Karlsruhe
9. women&work feiert im kommenden Jahr 10-jähriges Jubiläum
10. MHP auf dem 11. Maschinenbau-Gipfel 2019





- Werbung -