Das Zeitschriften-Business neu ausrichten

07.10.2019 | 1759829
Auf dem Zukunftsforum Zeitschriften der Akademie der Deutschen Medien am 5. Dezember 2019 im Literaturhaus München dreht sich alles um die Frage, wie Zeitschriften- und Magazinverlage ihr Business in Zeiten der digitalen Transformation neu ausrichten können. Hochkarätige Speaker aus Verlagen, Fußballklubs und Agenturen präsentieren erfolgreiche digitale Produkt-, Vermarktungs- und Geschäftsmodelle.

Auf dem Zukunftsforum Zeitschriften der Akademie der Deutschen Medien am 5. Dezember 2019 im Literaturhaus München dreht sich alles um die Frage, wie Zeitschriften- und Magazinverlage ihr Business in Zeiten der digitalen Transformation neu ausrichten können. Hochkarätige Speaker aus Verlagen, Fußballklubs und Agenturen präsentieren erfolgreiche digitale Produkt-, Vermarktungs- und Geschäftsmodelle.

Ein digitaler Relaunch?! Die Zeitschriftenbranche richtet ihr Geschäft neu aus. Verlage und Medienhäuser punkten mit Innovationsstrategien, setzen auf neue Magazinkonzepte, digitale Services und intelligente Vermarktung. Auch Paid Content-Angebote und E-Commerce-Projekte gewinnen an Bedeutung. Denn gerade das Konsumverhalten der Generation Netflix zeigt, dass Leser und Kunden bereit sind, für digitale Inhalte zu zahlen – doch nur, wenn ihnen individualisierter Content und eine ansprechende User Experience geboten werden. Der dringende Bedarf nach mehr Customer Centricity stellt die Branche jedoch vor große Herausforderungen: Eine kundenorientierte Neuausrichtung bedeutet schließlich nicht nur, neue Produkte und digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln, sondern auch agile Prozesse und eine Unternehmenskultur einzuführen, die die digitale Transformation des Business unterstützen.

Expert*innen aus der Verlags-, Agentur und Digitalbranche diskutieren auf dem Zukunftsforum Zeitschriften daher folgende Fragen: Wie sehen innovative Content-Angebote und Services aus, die den Kundenerwartungen entsprechen? Wie lassen sich Produkte und Content erfolgreich monetarisieren? Wie können Verlage Fans gewinnen und (Fach-)Communities aufbauen? Und wie müssen sich Verlage neu organisieren, um diese Herausforderungen bewältigen zu können?

Top Speaker sind u.a. Ehrhardt F. Heinold (Geschäftsführer, Heinold, Spiller & Partner), Helmut Fink-Neuböck (Chief Organisational Innovation Officer, Haufe Group), Thomas Mannke (Leitung Produktmanagement, Hubert Burda Media / BurdaNews), Carsten Matthäus (Redaktionsdirektor Agrar und Forst, Deutscher Landwirtschaftsverlag), Martin Weber (Geschäftsführer, DVV Media), Oliver Worms (Leiter Marketing, NWB), Maurice Sonneveld (Leiter Digital Media, Hertha BSC), Björn Zaske (Geschäftsführer, Moccu).





weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: Akademie der Deutschen Medien

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Leonie Rouenhoff
Stadt: München
Telefon: 089 / 29 19 53-55

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
Verlage, Magazine, Zeitschriften, digitale Transformation, e-Business ...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Die gemeinnützige Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 4.500 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Konferenzprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement, Digitalisierung und Online-Marketing etabliert. Mehr Informationen unter: www.medien-akademie.de.

Verwandte Themen

1. GEDORE-Videostatement zur Absage an der Internationalen Eisenwarenmesse 2020
2. “Radfahren Goes Digital”: Die erste virtuelle Cycling-Konferenz im März 2020
3. RAMPF: Block- & Flüssigmaterialien und Engineering-Services für die Composite-Fertigung
4. Einladung der gevekom GmbH zum offenen Business-Frühstück auf der CCW 2020 am 04.03.2020
5. ASC stellt native App für Microsoft Teams auf der CCW 2020 vor
6. Fink IT-Solutions auf der „Flotte! Der Branchentreff“ in Düsseldorf
7. Anspruchsvolle fotochemisch geätzte Teile für die Medizintechnik von Precision Micro
8. Fernweh: AUF IN DIE WELT-Messe am 29.02.2020 in Bremen zeigt Schüleraustausch und Gap Year
9. Besucherrekord bei den Deutschen Wellnesstagen in Baden-Baden
10. RAMPF: Material und Prozesstechnik für elektrische/elektronische Bauteile





- Werbung -