Statement zur Corona-Krise

01.04.2020 | 1805918
Zurzeit befindet sich die Eventbranche in einer außergewöhnlichen Lage: Die Corona-Pandemie hat ein Veranstaltungsverbot zur Folge. Um die Infektionskette zu unterbrechen und den exponentiellen Anstieg der Infektionen zu verlangsamen, werden unzählige Veranstaltungen verschoben oder abgesagt. Als Anbieter einer Software für digitales Teilnehmermanagement wird die Münchner Firma Airlst mit den Auswirkungen der Corona-Krise konfrontiert.

Seit Mitte März arbeitet auch das Airlst-Team im Home-Office, um seinen Beitrag zur Abflachung der Infektionskurve zu leisten. Leider hat COVID-19 das Unternehmen in den vergangene Wochen dazu gezwungen, im Namen seiner Kunden zahlreiche Terminverschiebungen oder Absagen zu lange und sorgfältig geplanten Events zu versenden.
Um den Verlauf der Pandemie zu verlangsamen, sind derzeit Schritte erforderlich, die die Eventbranche besonders hart treffen. Veranstaltungen bringen Menschen zusammen, bieten Plattformen für Netzwerke, Austausch, Diskussion und Teambuilding. Sie sollen Menschen einander näher bringen und Gemeinschaft stiften. Um Verantwortung füreinander zu zeigen, muss jetzt das Gegenteil getan werden. Das heißt aber nicht, dass eine vollständige Isolation herbeigeführt werden muss. Heutzutage gibt es Mittel und Wege, um miteinander in Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen. Was jetzt gebraucht wird, sind Solidarität, positive Signale, ein starkes Miteinander und transparente Kommunikation.
Als Anbieter einer Softwarelösung für Teilnehmermanagement ist es die Aufgabe des Unternehmens Airlst, die Infrastruktur für schnelle und unkomplizierte Kommunikation zwischen Veranstaltern und Gästen bereitzustellen. Auch außerplanmäßig. Deshalb wurden nun neue Inhalte auf Event-Webseiten gestellt und die E-Mail-Kommunikation zwischen Veranstaltern und Teilnehmern ausgebaut. Außergewöhnliche Zeiten, erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Airlst unterstützt seine Kunden dabei, neue Wege zu finden und die Kommunikation mit Veranstaltungs-Teilnehmern nicht abreißen zu lassen.
Jetzt geht es darum, den digitalen Austausch zu stärken, damit in der Zukunft digital und analog wieder zu einem produktiven Dialog verknüpfen werden können.






weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: AirLST GmbH

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Annalena Roters
Stadt: Munich
Telefon: 08954045570

Art des Inhalts: Unternehmensinfos
Keywords (optional):
Corona-Krise, Veranstaltungsverbot, Eventbranche ...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

AirLST ist Anbieter einer gleichnamigen, cloudbasierten Softwarelösung (SaaS) für das Einladungs- und Teilnehmermanagement von Veranstaltungen. Die Kernkompetenz der Münchner Firma liegt in der Programmierung individueller, digitaler Anmeldeprozesse für Veranstaltungen und in der Bereitstellung einer digitalen Infrastruktur zur Kommunikation zwischen Veranstaltern und Gästen. Von E-Mail-Einladungen, über Event-Webseiten, Akkreditierungen und Umfragen bis zum Check-in verwaltet die Software sämtliche Teilnehmerdaten.

Verwandte Themen

1. Digitales für Messen und Events: Cheeese bietet Meet-Expo-Club Podium
2. JTB Europe lanciert bahnbrechendes Paket virtueller Veranstaltungslösungen als Reaktion auf COVID-19
3. Neue Impulse für die Messewirtschaft
4. GRAFIK + DRUCK digital K.P. GmbH München: Website-Relaunch mit revolutionärem Druckservice für Kunden
5. Statement zur Corona-Krise
6. Bits and Bytes für Konzerte und Kongresse: Die Digitalisierung der Event-Branche beginnt beim WLAN
7. ECKELMANN: PUBLIKUMSFREUNDLICH KOMMUNIZIERT
8. REMINGTON / RUSSELL HOBBS: GEWOHNTER KUNDENSERVICE
9. BALLY WULFF glänzt auf internationalem Parkett Startschuss für die Londoner Gaming Messe ICE
10. Jabra auf der ISE 2020





- Werbung -