Voller Erfolg rund um das Thema E-Mail-Marketing

02.08.2010 | 236542
641 Besucher zur ersten Email-Expo in Frankfurt

Der Markt ist reif für professionelles E-Mail-Marketing. Das ist die Quintessenz der ersten Email-Expo, die am 19. Mai 2010 in Frankfurt am Main statt fand. Insgesamt 641 Teilnehmer besuchten die Konferenz mit begleitender Fachausstellung. Im Forum des Messegeländes boten ihnen mehr als 20 Vorträge neuste Trends, Experten-Know-how und viele Praxisbeispiele von Unternehmen wie German Wings, IKEA, Mercedes Benz, die RTL-Mediengruppe und Windows Live Hotmail. Individuelle Lösungen präsentierten dazu
30 Top-Aussteller der Branche.


„Mit der Email-Expo bieten wir ein inhaltlich zugespitztes Fachforum, das Unternehmen mit einem konkret anwendungsbezogenen Interesse an E-Mail-Marketing bedient. Die große Resonanz auf das neue Format zeigt, dass wir zum richtigen Zeitpunkt die richtige Veranstaltung angeboten haben“, sagt Klaus Reinke, Geschäftsführer der Messe Frankfurt Medien und Service GmbH. Dr. Thorsten Schwarz, Geschäftsführer von Absolit Consulting und fachlicher Partner der Veranstaltung, unterstrich die Marktreife des Themas: „Das E-Mail-Marketing hat sich emanzipiert und ist zu einer eigenständigen Branche herangewachsen. Zwar haben wir in Deutschland im Vergleich zu den USA noch Nachholbedarf bezüglich der Professionalisierung, doch immer mehr Unternehmen erkennen jetzt die Chancen dieses zukunftsweisenden Instruments und suchen konkrete Lösungen und kompetente Partner.“ Laut Deutsche Post Dialog Marketing Monitor 2009 nutzten 2008 18 Prozent der deutschen Unternehmen E-Mail-Marketing. Ein Jahr davor waren es nur 14 Prozent. Das entspricht einem Wachstum von 29 Prozent.

Diese positive Entwicklung spürten die mitwirkenden Unternehmen der Email-Expo. Besonders betonten die Referenten und Aussteller die gute Qualität der Besucher, die bestens informiert und mit konkreten Vorstellungen nach Frankfurt kamen: „Die Vorträge waren nicht nur hoch frequentiert, sondern auch das Publikum sehr qualifiziert. So konnte man als Redner Basiswissen aussparen und direkt auf die Möglichkeiten der professionellen Optimierung eingehen“, sagte Jörn Grunert, Geschäftsleiter Deutschland, Experian CheetahMail. Gut kam auch die Twitterwall an, die in einem der beiden Vortragsareale aufgebaut war. Zuhörer konnten über sie das Gesagte direkt kommentieren und Fragen stellen, auf die die Referenten eingingen. Kritik wurde lediglich an den zu wenigen Sitzplätzen laut. Schon am Morgen mussten neue Stuhlreihen aufgestellt werden, die allerdings zur Spitzenzeit der Konferenz nicht ausreichten. „Wir freuen uns sehr über das unerwartet große Interesse an den Vorträgen und werden zur nächsten Email-Expo im Mai 2011 hier deutlich optimieren“, sagte Béatrice Klocke, Leiterin der Akademie Messe Frankfurt.



Insgesamt war die Stimmung unter den Teilnehmern sehr gut und produktiv. So blieben nicht nur die beiden Vortragsareale bis zum Schluss gut besetzt, auch an den Ständen fanden noch bis zum Ende angeregte Kundengespräche statt. Volker Wiewer, CEO eCircle, fasste die E-Mail-Expo zusammen als „eine optimale Plattform für alle E-Mail-Marketing-Verantwortlichen, um sich an einem Ort umfassend zum Thema E-Mail und gleichzeitig zu den Angeboten verschiedener Dienstleister zu informieren. Die Qualität der Besucherkontakte war für uns als Aussteller und Sponsor sehr gut, was im Umkehrschluss natürlich auch für die Qualität des Vortragsprogramms spricht.“

Durchgeführt wurde die Email-Expo von der Akademie Messe Frankfurt. Ihre Partner waren Absolit Consulting, Rabbit eMarketing, eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. und der Marketing Club Frankfurt. Als Sponsoren beteiligten sich die Unternehmen eCircle, Experian CheetahMail, Silverpop, United Internet Media und Windows Live Hotmail. Parallel zur Email-Expo fand die Mediatech, International Exhibition on Media Manufacturing Technologies, vom 19. bis 21. Mai statt.

Die Email-Expo ist die zweite Konferenz der Akademie Messe Frankfurt. Bereits im Juli 2009 debütierte der Expobusiness Congress eine Kongressmesse für Aussteller von Ausstellern, die gemeinsam mit der der Seminarallianz, einem bestehenden Bündnis deutschsprachiger Messegesellschaften, vermarktet wurde. Mit neuen Formaten wie der Kongressmesse Digital Touch - International Forum for Technology at the Company-Customer-Interface - im November 2010, der Email-Expo, der Expobusiness und weiteren Themen steigt die Messe Frankfurt sichtbar in das Geschäftsfeld der Fachkonferenzen und Kongressmessen ein.


Weitere Informationen zur Email-Expo unter:
http://www.email-expo.de

Twittern unter:
http://www.twitter.com/emexpo




weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: Messe Frankfurt Medien und Services GmbH Akademie

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Kerstin Männer
Stadt: Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7575 5356

Art des Inhalts: Erfolgsprojekt
Keywords (optional):
email-expo, marketing, e-mail, mailing, twitter, messe frankfurt, akad ...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Die Messe Frankfurt ist mit 424 Millionen Euro* Umsatz und weltweit über 1.500 Mitarbeitern das größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften, fünf Niederlassungen und 52 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "Made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2009* organisierte die Messe Frankfurt über 90 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland. Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: http://www.messefrankfurt.com
*vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2009

Hintergrundinformation Akademie Messe Frankfurt
Die Akademie Messe Frankfurt gehört zur Messe Frankfurt Medien und Service GmbH, einem Tochterunternehmen des Konzerns Messe Frankfurt. 1986 gegründet, bietet sie heute ein umfassendes Angebot an Seminaren, Lehrgängen und Personaltrainings. Mit den Veranstaltungen Digital Touch, Email Expo, Expobusiness und weiteren Themen steigt die Messe Frankfurt in das Geschäftsfeld der Fachkonferenzen und Kongressmessen ein.
http://www.akademie.messefrankfurt.com

Verwandte Themen

1. Erfolgreiche Premiere des Immersive Showroom auf der Stage|Set|Scenery / Experience Technology für Theater, Museen und andere kulturelle Orte - Von Virtual Reality bis Digital Curation Tools (FOTO)
2. IFA Innovations Media Briefing: Aussteller präsentieren exklusiv neue Trends und Innovationen zur IFA 2019
3. Smart Country Convention vereint drei Digitalkonferenzen unter ihrem Dach / Im Fokus: Digital Office, Digital Energy und Digital Mobility / Smart Country Convention vom 22. bis 24. Oktober 2019 in Berlin
4. Lombardi und Pocher auf der Panorama Berlin (FOTO)
5. Fachjury nominiert elf PIA-Finalisten / Rekordbeteiligung beim CMS Purus Innovation Award (PIA) / Preisverleihung am 19. September im Marshall-Haus (FOTO)
6. 14. Panorama Berlin eröffnet (FOTO)
7. Newcomer-Gemeinschaftsstand ausverkauft / Der Innovation Circle in Halle 6.2 präsentiert erstmals Newcomer und innovative Unternehmen mit inspirierenden Produkten und Geschäftsideen (FOTO)
8. Praxisaustausch rund um Theater, Film- und Veranstaltungstechnik - Stage|Set|Scenery zieht positive Bilanz (FOTO)
9. Anlagenpflege ist Wachstumssegment (FOTO)
10. YOU Summer Festival Besucherumfrage: Generation Z tickt anders (FOTO)





- Werbung -