Techtextil weiter auf Erfolgskurs

09.01.2009 | 69320
Techtextil und Material Vision zum ersten mal parallel


Umfangreiches Konferenzprogramm geplant

„Die Zeichen stehen auf Wachstum" sagt Michael Jänecke, Brand Manager Techtextil, Messe Frankfurt Exibition GmbH. „Ende Oktober, also mehr als ein halbes Jahr vor der Techtextil, registrieren wir über 600 Anmeldungen."
Mehr als zwei Drittel der in 2007 insgesamt gebuchten Fläche ist bereits vermietet. Somit zeichnet sich für die Internationale Fachmesse für Technische Textilien und Vliesstoffe, die vom 16. bis 18. Juni 2009 in Frankfurt am Main stattfindet, ein weiteres Wachstum ab. Beide Zahlen liegen deutlich über den von vor zwei Jahren zum vergleichbaren Zeitpunkt. Positiv ist auch, dass viele Aussteller eine größere Fläche angemietet haben. Gemeinschaftsstände aus Ländern wie Belgien, China, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Portugal, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik und den USA sind bestätigt und befinden sich bereits in der Vorbereitung.
Avantex integriert
Ab 2009 ist Avantex, Internationales Forum für Innovative Bekleidungstextilien, als Produktgruppe ein integrierter Bestandteil der Techtextil. Ziel dieser Integration ist die Optimierung profitabler Synergien durch die Überschneidung und Wechselwirkung für Aussteller und Besucher. Unter dem Motto „Avantex integrated" soll der Technologietransfer weiter gesteigert werden.

Material Vision parallel zur Techtextil 2009
Eine weitere Neuheit zur Techtextil 2009: Die Material Vision, internationale Fachmesse und Konferenz zum Thema Materialien und Produktentwicklung, Design und Architektur, findet parallel zur Techtextil statt. Material Vision und Techtextil zusammen bieten eine optimale Plattform für moderne Materialien, Produktinnovationen und neue Materialtechnologien und zeigen ein Angebot, das in dieser Breite und Tiefe einmalig ist.

Umfangreiches Konferenzprogramm für innovatives Denken
Die Techtextil- und Avantex-Symposien finden wie immer parallel zur Fachmesse statt; diesmal allerdings verkürzt auf zwei Tage (Dienstag und Mittwoch). Beide Symposien sollen den beteiligten Branchen neue Impulse geben, die interdisziplinäre Kommunikation unterstützen und über neue Entwicklungen und Anwendungsbeispiele informieren. Geplante Themen des Techtextil-Symposiums sind: Material + Technologie, Buildtech, Medtech und Protech. Das Avantex-Symposium stellt Material + Technologie, Fashion, Sports + Outdoor sowie Tragbare Technologien / E-Textilien in den Fokus.



Internationaler Naturfaser-Kongress
Parallel zur Techtextil organisiert die Messe Frankfurt zum ersten Mal einen internationalen Naturfaser-Kongress. Diese für den 17. Juni nachmittags und den18. Juni ganztägig geplante Konferenz findet im Rahmen des Internationalen Jahres der Naturfasern statt. Ziel der Konferenz ist unter anderem, die Naturfasern stärker mit den technischen Anwendungen in Verbindung zu bringen und allen Beteiligten die Möglichkeiten der Naturfasern vorzustellen und so den Branchen neue Ideen und Impulse zu geben. Daher stehen die Themen Function (Funktionalität) und neue Erkenntnisse über den innovativen Einsatz von Naturfasern in den Anwendungsgebieten Mobility (Mobilität) und Construction (Bau, Konstruktion) im Mittelpunkt des Kongresses.
Die Website http://naturalfibrescongress.messefrankfurt.com informiert über alle Projekte die im Rahmen des Naturfaser-Jahres geplant sind, zeigt den Nutzen des Natur-Produktes auf und bietet ausführliche Informationen zu dem Naturfaser-Kongress auf der Techtextil 2009.

Förderung von Studenten und Preise für Innovationen
Bereits jetzt können sich Studenten der Fachrichtungen Architektur, Bauingeneurwesen, Produktdesign und anderer verwandter Bereiche für den Studentenwettbewerb „Textile Strukturen für neues Bauen 2009" bewerben. Der internationale Verband TensiNet und die Techtextil veranstalten den Wettbewerb, der der Förderung der Studenten und Berufseinsteiger dient, bereits zum zehnten Mal. Die fachliche Betreuung liegt bei Prof. Dr. Ing. Werner Sobek, Universität Stuttgart, Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruktion. Das Thema des Projekts kann frei gewählt werden, allerdings wurde der Schwerpunkt in diesem Jahr auf die Thematik „Wiederverwendbarkeit und Rezyklierbarkeit" gelegt.

Unkonventionelle und damit wegbereitende Anwendungen von Materialien und Technologien stehen darüber hinaus auf der Techtextil im Fokus. Mit dem Techtextil- und dem Avantex-Innovationspreis prämiert die Messe Frankfurt außergewöhnliche Leistungen in diesem Bereich.

Im Rahmen der Material Vision wird bereits zum dritten Mal der Design Plus Preis verliehen. Ausgezeichnet werden jene Produkte, die ein Plus an Gestaltungsqualität bieten, das sie unverwechselbar macht.





Firma: Messe Frankfurt GmbH

Kontakt-Informationen:
Stadt: Frankfurt
Telefon: 069/7575-0



Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Verwandte Themen

1. Grüne Woche Newsticker - 24. Januar 2020 (FOTO)
2. Nachhaltige Messe-Werbemittel mit langlebiger Werbewirkung
3. Silke Schmidt ist die 300.000 Besucherin der Grünen Woche (FOTO)
4. Grüne Woche Newsticker - 23. Januar 2020 (FOTO)
5. Innovative Produkte, wertvolles Toy Know-how und erweiterte Services - 71. Spielwarenmesse startet mit Schwung ins neue Businessjahr
6. Grüne Woche 2020: Cordula Kleidt ist die 200.000 Besucherin (FOTO)
7. Grüne Woche Newsticker - 22. Januar 2020 (FOTO)
8. Grüne Woche Newsticker - 21. Januar 2020 (FOTO)
9. HIPPOLOGICA: Drei Tage Reitsport der Spitzenklasse (FOTO)
10. Grüne Woche: 170 königliche Hoheiten treffen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (FOTO)





- Werbung -