viscom präsentiert Digital Signage Anwendungen im Handel

03.02.2009 | 71584
viscom goes Digital Signage: Dieses Marketinginstrument, das sich immer mehr als feste Größe neben den klassischen Medien behauptet, ist seit der viscom 2007 ein neues Kernsegment der Internationalen Fachmesse für visuelle Kommunikation. Neben den zwei Digital Signage Days und dem Best Practice Award im Bereich Digital Signage wächst auch der Ausstellungsbereich auf der Messe immer mehr. „Wir freuen uns, dass wir mit der Erweiterung unseres Themenspektrums um Digital Signage die richtige Wahl getroffen haben“, erklärt viscom-Direktorin Petra Lassahn und ergänzt: „Es gibt eben wirklich interessante Synergien zwischen den ,klassischen’ Bereichen der viscom und diesem Zukunftsthema. Zudem stellen wir auf der viscom frankfurt 2008 die größte Anzahl an Projekten in diesem Bereich vor.“

BeamCom: Full-Service für das Instore-TV-Erfolgsprojekt bei Maximarkt

Ein gelungenes Beispiel für die sinnvolle Einbindung von Digital Signage in den Fachhandel ist der Maximarkt. Seit September 2007 ist das Instore-TV-Netz von BeamCom in den Maximarkt-Filialen in Oberösterreich und Salzburg on air. Die Zwischenbilanz ist überaus positiv. Als Full-Service-Anbieter betreut BeamCom das Maximarkt-Projekt seit der Planungsphase: Konzeption, Umsetzung, Programmgestaltung, -produktion, Monitoring, Support sowie die Vermarktung. BeamCom entwickelte für das Instore-TV bei Maximarkt ein eigenes Kommunikations- und Programmkonzept, um den Ansprüchen aller Interessensgruppen gleichermaßen gerecht zu werden. Die Entscheidung zugunsten Maximarkts fiel unter anderem aufgrund des Innovationskurses des Handelskanals, der richtungsweisend in Österreich ist. Geschäftsführer Thomas Schrenk bestätigt: „Maximarkt legt großen Wert auf Innovation, Modernität, einen sympathischen Auftritt und regionale Verbundenheit. Mit Instore-TV können wir all diese Themen ausgezeichnet transportieren und einen Mehrwert für unsere Kunden und die Markenartikelindustrie schaffen. BeamCom ist der richtige Partner im Bereich Instore-TV, wie die erfolgreiche Historie und das Standing des Mediums am österreichischen Markt zeigt.“

BeamCom installiert in den Maximarkt-Verbrauchermärkten 46-Zoll-LCD-Displays entlang der Laufwege im Markt. Zusätzlich läuft das Programm auf großen Videowalls sowie in den Restaurants und Bistros. Die Datenübertragung auf die einzelnen Standorte bzw. Screens erfolgt von der BeamCom-Zentrale aus. In einem weiteren Schritt wurde das Instore-TV-Netz durch DiPS – eine Kombination aus Screens und Prospektspender – erweitert. Die Technik allein ist jedoch nur die Basis – über Erfolg oder Misserfolg entscheidet jedoch das Programmkonzept und die professionelle Betreuung.

Promo-Aktionen zum Netz-Launch

Um das neu geschaffene Instore-TV von Anfang an erfolgreich zu gestalten, galt es, das Medium bei den Konsumenten, Werbekunden und Mediaagenturen bekannt zu machen. Für Konsumenten und Mitarbeiter wurden spezielle Einführungs-Spots produziert und Gewinnspiele durchgeführt. Als spezielles Einstiegsangebot für Werbekunden flogen diese mit einem Helikopter zum Store-Check in einen Markt. In der Referenzliste der Werbekunden findet sich eine Vielzahl an internationalen Konzernen und renommierter Markenartikler wie L’Oreal, Ferrero, Unilever oder Nestlé.



SPAR setzt auf NEC Display Solutions

Der Verbrauchermarkt SPAR setzt in seinen Lebensmittelmärkten auf umfangreichen Kundenservice und bietet Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und Werbeaktionen auf hochwertigen LCD-Monitoren von NEC Display Solutions. In mehreren Filialen werden an verschiedenen Plätzen sowohl 19- und 21-Zoll Bildschirme als auch 40-Zoll Public Displays eingesetzt, die TV-Spots zu Produkten sowie deren Standort im Markt zeigen. Damit verstärkt die Handelskette SPAR ihr Unternehmensimage als Anbieter eines umfassenden und hochqualitativen Sortiments und grenzt sich deutlich von anderen Lebensmittelhändlern ab. Den Produktherstellern bietet SPAR neben den bekannten Werbe-medien wie Handzettel, Prospekte und Anzeigen mit den LCD-Monitoren nun ein zusätzliches und effektives Medium für Promotion direkt am Point of Sales und somit eine Komplettlösung für Werbung im Einkaufsmarkt. Die Kunden profitieren von umfangreichen Produktinformationen sowie der leichten Auffindbarkeit preisgünstiger Angebote im Shop. SPAR erreicht seit der Nutzung der so genannten Label „Info Center“, wie diese neue Technologie bei SPAR bezeichnet wird, eine deutlich spürbare Steigerung der Produkt-umsätze.

Ausschlaggebend für den Einsatz dieser neuen PoS-Werbung mit LCDs von NEC Display Solutions war die Kabel-Kompensationsfunktion CableComp™. Sie ermöglicht es dem Anwender, Bildschirme bis zu 100 Meter von der Datenquelle entfernt aufzustellen – und das ohne jeden Verlust in der Bildqualität. Zudem überzeugten die Farbbrillanz, die lange Lebensdauer und die gestochen scharfe Bildwiedergabe auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen den Lebensmittelhändler von der Einführung dieser Monitore.

Scharfe Bildwiedergabe

Die Entscheidung zugunsten der High- End Desktop- und Public Displays von NEC Display Solutions fiel aufgrund der hervorragenden Bildqualität, den großen Einblickwinkeln und der von NEC Display Solutions entwickelten Funktion CableComp™. Diese Signal-Kompensa-tionsfunktion gleicht die durch lange Kabel verursachte schlechte Bildqualität vollkommen aus und sorgt für eine scharfe Bildwiedergabe an den entfernt aufgestellten Monitoren. Für die verzögerungsfreie Übertragung der im MPG2-Format erstellten Werbespots ist das Feature CableComp™ daher einer der entscheidenden Vorteile gegenüber Displays anderer Hersteller.

„Das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis, die CableComp™-Funktion und die überaus gute Unterstützung bei vorangegangenen Projekten hat unsere Entscheidung für die NEC Display Solutions Monitore leicht gemacht“, erklärt Roland Nowak, IT-Leiter Region Süd der SPAR Handels AG. „Das Echo auf die bisher durchgeführten Installationen ist seitens Handel, Industrie und Endkunden sehr positiv. Daher werden wir unseren Service mit dem Label Info Center ausweiten und demnächst weitere NEC Display Solutions Monitore in anderen Shops einsetzen. Dies geschieht vor dem Hintergrund erster Artikelanalysen, die gestiegene Umsätze bei so beworbenen Produkten gezeigt haben.“

Der Veranstalter, die Reed Exhibitions Deutschland GmbH, erwartet zur viscom frankfurt 2008 über 270 Aussteller und 7.500 Besucher aus 30 Nationen.





Firma: Reed Exhibitions Deutschland GmbH

Kontakt-Informationen:
Stadt: Frankfurt
Telefon: 0211/90191-0



Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Verwandte Themen

1. Fortschritt und Verantwortung: IFA+ Summit gewährte Einblick in die Zukunft
2. Premiere für neue Kooperationsmesse von EURONICS, expert und Messe Berlin im Februar 2021 (FOTO)
3. BOOT& FUN BERLIN proudly presents: Die Finalisten des Best of Boats Award 2019
4. CMS World Summit 2019: Crashkurs für die Zukunft (FOTO)
5. Grüne Woche 2020: Jetzt bewerben für die Startup-Days (FOTO)
6. IFA 2019: Dynamik durch #Coinnovation
7. Das CMS Praxisforum 2019 imÜberblick (FOTO)
8. BOOT& FUN Inwater: In den Havelauen feinste Boote schauen (FOTO)
9. Gut informiert zur CMS Berlin 2019 (FOTO)
10. Neuauflage des Mobility Cleaning Circle (FOTO)





- Werbung -