Eröffnung des „Klassenzimmers der Zukunft – der 3D-Cyber-Classroom“ auf der Frankfurter Buchmesse

10.10.2012 | 739420
300 Quadratmeter für die dreidimensionale Unterrichtswelt von morgen

Stuttgart / Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012 – Die Visenso GmbH, Stuttgart, eröffnet zum Start der Frankfurter Buchmesse, der weltweit größten Fachmesse der Buch- und Medienbranche (10. bis 14. Oktober 2012), mit den Partnern Evonik Industries, Frankfurter Buchmesse und VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken das „Klassenzimmer der Zukunft – der 3D-Cyber-Classroom“. Auf der knapp 300 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche in Halle 4.2 befinden sich neben drei Unterrichtsstationen mit je einem Cyber-Classroom auch eine Schülerlounge sowie ein Cafébereich. Der Cyber-Classroom visualisiert komplexe Lerninhalte in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung verständlich und dreidimensional. Er wird bereits bundesweit und im europäischen Ausland an mehreren weiterführenden Schulen, Hochschulen sowie in der beruflichen Aus- und Weiterbildung eingesetzt.

Technische Neuheiten des Cyber-Classroom
Im Klassenzimmer der Zukunft wird der Cyber-Classroom auf der fahrbaren Medienstation „Cyber-Classroom InteractiveCenter“ bereitgestellt. Sie wurde von Visenso und VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken, Tauberbischofsheim, speziell für den Cyber-Classroom entwickelt und integriert die Bestandteile Bildschirm, Rechnereinheit und Interaktionsgerät in einer Station. Dadurch kann der Cyber-Classroom an die verschiedenen Lernsituationen im Unterricht einfach und flexibel angepasst werden.
Bereits seit längerem ermöglicht Visenso die Nutzung mit dem Interaktionsgerät VRiiD auf Basis des Wii-Controllers. Als neue Steuerungsmöglichkeit bietet Visenso nun auch das iPad und die Kinect (Videospielekonsole Xbox 360) an. Bei der Kinect erfolgt die Steuerung allein über Gestenerkennung. Das iPad ermöglicht eine Touch-Steuerung – zusätzlich werden die Bewegungssensoren im iPad genutzt.

3D-Unterricht live erleben
Auf der Frankfurter Buchmesse werden auf Stereo-TV-Geräten sowie einer 1:1-Powerwall 3D-Lernmodule aus den Bereichen Biologie, Physik, Chemie, Mathematik, Maschinenbau und Kunst gezeigt. „Interaktive Lerntechnologien werden in Zukunft eine große Rolle spielen“, sagt Martin Zimmermann, Geschäftsführer der Visenso GmbH. „Im virtuellen Schulalltag mit dem Cyber-Classroom können Schüler und Lehrer immersiv und interaktiv mit dem Lernstoff agieren und diesen dreidimensional erkunden.“ Auch Messebesucher aus dem Ausland müssen während der Frankfurter Buchmesse darauf nicht verzichten. Das Spezialchemie-Unternehmen Evonik Industries, Essen, Bildungssponsor der Cyber-Classroom Chemie-Module, ermöglichte neben der Erstellung von Chemiemodulen auch die Übersetzung aller 3D-Lerninhalte des Systems in Englisch, Französisch und Flämisch. Auf dem Stundenplan des „Klassenzimmers der Zukunft“ stehen zudem Erfahrungsberichte von Lehrkräften, die den Cyber-Classroom in ihrem Unterricht einsetzen.






weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: VISENSO GmbH

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Über Visenso:
Die Visenso GmbH, Stuttgart, ist einer der führenden Anbieter von Visualisierungs- und Virtual-Reality (VR)-Software und Komplettlösungen (Soft- und Hardware). Das 2004 von Martin Zimmermann gegründete Unternehmen entwickelt Werkzeuge für den Aufbau interaktiver Erfahrungswelten wie zum Beispiel Aerodynamiksi¬mulationen, Architekturvisualisierungen oder Crashsimulationen. Kernstück ist die Visualisierungs- und VR-Software Covise, die innerhalb von Sekunden aus komplexen dreidimensionalen Datenstrukturen und Verfahren anschauliche 3D-Modelle mit Interaktionsmöglichkeiten für den Betrachter generiert. www.visenso.de.

Mit dem Cyber-Classroom hat Visenso ihre Softwarelösung Covise für die Anwendung im Bildungssektor weiterentwickelt. Komplexe, bislang nicht darstellbare oder nur schwer erklärbare Sach¬verhalte zum Beispiel aus den Fächern Physik, Mathematik oder Biologie lassen sich mit Hilfe von 3D-Echtzeitmodulen besser darstellen und vermitteln. Der Cyber-Classroom verfügt über Lernmodule für unterschiedliche Lehrbereiche (Biologie, Physik, Mathematik, Kunst, Sport, Chemie, Wissen wie / Industrie etc.), die von einem Team aus Lehrern, Ingenieuren und Programmierern zusammengestellt wurden. www.cyber-classroom.de


Verwandte Themen

1. CI HUB zeigt den Teilnehmern der CreativeProWeek den einfachsten Weg, um an ihren Content zu kommen
2. Erster women&work-Onlinekongress am 13. Juni 2020
3. Hamburger AUF IN DIE WELT Messe ONLINE am 06.06.2020 zeigt Schüleraustausch und Gap Year für 2021
4. Krematorium in Dachsenhausen sagt diesjährigen Tag der offenen Tür ab
5. Gutscheine, Rabatte und Schnäppchen, so einfach wie noch nie
6. eREC – Die erste digitale Messe für die Recyclingbranche
7. Rhöner Wurstmarkt findet virtuell statt
8. Online-Messe für Soldaten findet zum 9. Mal statt - Es geht um die Karriere nach der Bundeswehr.
9. SOFTPROMotion: 3D Avatar IT Forum & Fair – Virtuelle Hausmesse gegen Corona-Stillstand
10. IT Excellence Forum 2020 – Von Daten-Ökonomie und Cloud- Technologie





- Werbung -