Internationale Hochschulen in Deutschland bieten mehr als der Mainstream

03.08.2017 | 1517368
Abiturienten können internationale Erfahrungen sammeln und in einem internationalen Umfeld innovative Fächer lernen – und zwar in Deutschland

Dr. Michael Eckstein ist Vorsitzender der Deutschen Stiftung Völkerverständigung und Organisator der internationalen Hochschulmessen "Study International Fairs", die in ganz Deutschland zusammen mit den "Auf in die Welt-Messen" stattfinden. Hier beschreibt er, welche Möglichkeiten jugen Menschen gewinnen, wenn sie sich für ein internationales Studium entscheiden. Die Ausgangsfrage lautet: Wie kann man nach Schulzeit studieren – aber etwas anderes als „mainstream“, etwas Internationales, aber am besten in Deutschland?

Worin unterscheidet sich ein internationales Studium von einer staatlichen Hochschule in Deutschland? International studieren heißt regelmäßig, dass die Ausbildung auf den internationalen Berufs- und Arbeitsmarkt ausgerichtet ist. Dies betrifft sowohl die Fächer als auch die Methodik des Lernens. Die Abschlüsse sind an internationalen Standards ausgerichtet. Die Unterrichtssprache ist zumeist Englisch. Die Studenten kommen aus vielen verschiedenen Ländern.

Internationale Hochschulen in Deutschland: Klassisch geht man für ein internationales Studium ins Ausland. In Deutschland ist inzwischen aber auch eine Reihe an privaten Hochschulen entstanden, die vergleichbare Studiengänge anbieten. An diese Hochschulen lehren und studieren regelmäßig auch Ausländer – man holt sich die internationalen Kontakte also nach Deutschland. Der Vorteil im Vergleich zum Auslandsstudium: Kosten und Aufwand für die Reise ins Ausland (ggf. mit Visum etc.) entfallen.

Mit Internationalen Hochschulen kann man die Dauer des Studiums selbst gestalten. Viele internationale Universitäten bieten nicht nur die Möglichkeit, ein Vollstudium zu absolvieren: Die Studenten können sich auch nur für ein Semester einschreiben oder für ein Jahr.

Internationale Hochschulen bieten Fächer oder Fächerkombinationen, die es an den staatlichen Hochschulen so nicht gibt. Internationale Hochschulen sind oftmals auf einzelne Fachrichtungen ausgerichtet. Dies können Managementausbildungen oder berufspraktische Inhalte sein. Die Ausgestaltung der Studiengänge umfasst dann regelmäßig auch Praxisanteile.



Die Kosten eines internationalen Studiums in Deutschland. Die Studiengebühren hängen von der jeweiligen Hochschule und Fachrichtung ab. Reise- und Lebenshaltungskosten sind überschaubar.

An privaten Hochschulen gibt es oft Stipendien. Die Hochschulen vergeben Stipendien an besonders gute Studenten, für die Übernahme von Aufgaben in der Universitätsverwaltung und für sportliche und künstlerische Leistungen. Du musst nur detailliert nachfragen. Außerdem kannst du dich für eine BAFög-Förderung bewerben.
Internationale Hochschulen stellen sich den Abiturienten und Studenten in Deutschland vor. Die Hochschulen sind gerne bereit, ihre Leistungen an Schulen in Deutschland vorzustellen. Abiturienten, die mehrere Angebote im Vergleich erleben wollen, können im Herbst 2017die Study Fairs besuchen, die im Rahmen der Messen „Auf in die Welt“ bundesweit stattfinden. Dort sind beispielsweise folgende Hochschulen vertreten: CBS Cologne Business School, Deutsch-Französische Hochschule, EU Business School Munich GmbH, PFH Private Hochschule Göttingen, Schule für Touristik Weigand. Kurzportraits dieser Hochschulen sind auf dem Hochschul-Portal der Stiftung zu finden
Die Messen finden jeweils samstags statt. Der Eintritt ist frei. Informationen zu den Messen gibt es im Internet unter Aufindiiewelt.



weiterführende Infos / Links :


Anmerkungen:



Firma: Deutsche Stiftung Völkerverständigung

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Dr. Michael Eckstein
Stadt: D-22926 Ahrensburg
Telefon: 0172 – 174 17 90

Art des Inhalts: Messeinformation
Keywords (optional):
Studium, international studieren, internationale hochschulen ...


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellten Inhalte der Wahrheit entsprechen. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager und nicht LayerMedia, Inc.


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Inhalt melden | Druckbare Version | Diesen Beitrag an einen Freund senden ]

Werbung

Facebook


Über den Autor

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung aktuell mit den Austausch-Stipendien, den bundesweiten „Auf in die Welt“-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, / www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de) gibt die Stiftung unabhängige Informationen im Internet.

Verwandte Themen

1. Informationsmanagement trifft Disruption
2. dlp motive für Mercedes-Benz und South by Southwest (SXSW®) auf der me Convention im Rahmen der IAA 2017
3. Inklusion durch User Experience – World Usability Day 2017 in Stuttgart
4. NUFAM 2017: Erfolgreicher Messeauftritt
5. ART Lingen - die Kunstmesse im Emsland
6. Wachsleichen auf deutschen Friedhöfen / 14. Nov. 2017: Symposium an der Universität Bonn
7. HNO-Kongress 2017 – Otometrics präsentiert zuverlässige und effiziente Lösungen für Hör- und Gleichgewichtsdiagnostik
8. DX Days erstmals in Berlin
9. Die creativ collection auf der Viscom 2017 in Düsseldorf
10. Neue Unternehmensmesse des Maritimen Clusters Norddeutschland: Premiere für die MEER KONTAKTE





- Werbung -





Knowledge-Center

Services

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 15.995
Registriert Heute: 4
Registriert Gestern: 30
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 38


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.